Blog:

Hier findest du immer Neues zu gesunder Ernährung, Erholung, Bewegung und was deinem Körper sonst noch gut tut

Die Wunderwaffe gegen Erkältungß

29.11.2022

Heute ist wieder so ein Tag, an dem man am liebsten im Bett bleibt, oder wenigstens im Haus. Das Thermometer zeigt kühle 4°C und es nieselt, kein Dauerregen, eigentlich gar kein richtiger Regen, nur dieses unangenehme feuchte Gefühl auf der Haut und der Kleidung, sobald man das Haus verlässt.

Aber macht nix, der Hund will raus und es schadet ja nichts, wir sind ja schließlich nicht aus Zucker und frische Luft tut gut, Bewegung ja sowieso.

Für die Rückkehr hab ich auch schon was vorbereitet, zuerst eine frische Apfelsine / Orange.

Neben Folsäure und Kalium enthält die Orange eine hohe Menge an Vitamin C. 

Dieses stärkt das Immunsystem kann damit vor Erkältung schützen.

Außerdem enthalten Apfelsinen Polyphenole, das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die wirken entzündungshemmend und stärken auch das Immunsystem, Vieren und Bakterien können dadurch vom Körper besser abgewehrt werden.

Eine zweite Orange wird jetzt ausgepresst und mit Apfelsaft und etwas abgeriebener Orangenschale erwärmt. Wer mag, kann noch etwas Zimt dazu geben, der wirkt leicht desinfizierend und reguliert den Blutzuckerspiegel, ich finde ihn in der Kombination mit Orange und Apfel im heißen Punsch einfach nur lecker 😅.

Jetzt ist mir wieder warm und ich kann zufrieden und gesund, mit dem guten Gefühl etwas für mich getan zu haben weiterarbeiten.

Probier es aus, es wird dir gut tun 😊

Winterspaziergang

20.11.2022

Es ist Sonntag Morgen, die Uhr steht auf 07.00 Uhr und mein Ferien-Hund steht an der Tür und will seine morgentliche Runde laufen.

Alles kein Problem, bis ich die Tür öffne und auf das Thermometer schaue... -7°C 🥶

Ja und da brauch ich jetzt diesen Tritt in den Hintern. Sprichwörtlich natürlich 😉

Also kurz nachdenken, warum tue ich mir das an? 

Erstmal ist so ein Winterspaziergang, bei Sonnenaufgang wunderschön und das eisige Wetter härtet uns ab.

Der Wechsel zwischen der warmen Zimmertemperatur und der Kälte draußen stärkt das Herz-Kreislauf-System und baut Stress ab, das wiederum stärkt unser Immunsystem.

Durch die langen Nächte und kurzen Tage in der kalten Jahreszeit steigt meist das "Schlechte-Laune-Risiko" was sich nach meiner Erfahrung durch Sonne, Licht und frische Luft schlagartig verbessert.

Außerdem tanken wir durch Sonnenlicht, auch wenn sie sich hinter den Wolken versteckt, Vitamin D, das für unseren Körper unverzichtbar ist.

Auch schön: man verbrennt bei einem 30-minütigen Spaziergang durch die verschneite, eisige Natur ca. 160 kcal.

Also raus aus der warmen Stube, rein in die Wintersachen und auf ins Winterwunderland.

Sieh dich um, überall warten kleine Wunder auf dich, jedes Sinnesorgan ist gefordert, die frische Winterluft zwickt in der Nase, die Schnee- und Eiskristalle malen kleine Gemälde auf zugefrorene Pfützen und die Sonne versucht sich durch die Wolken zu schieben.

Lass dich darauf ein, du wirst es nicht bereuen..

Wenn`s mal schnell gehen muss

12.11.2022

Kennst du das auch? Der Kühlschrank ist gefühlt leer und in 30 Minuten sollte eigentlich ein nahrhaftes und gesundes Essen auf dem Tisch stehen?

OK, das geht, mit viel Gemüse, Kartoffeln und Feta

Ich hatte noch Paprika, Kohlrabi, Fenchel, Zwiebeln und Kartoffeln. 

Alles außer Fenchel und Paprika hab ich geschält, den Rest geputzt und dann alles in kleine Würfel geschnitten, in wenig Rapsöl angebraten und dann...Deckel drauf und im eigenen Saft 15-20 Minuten schmoren lassen, wenn nötig etwas Wasser angießen.

Zum Schluss mit Kräutern und Pfeffer abschmecken und den Feta reinkrümeln.

Da der oft sehr salzig ist braucht man nur selten noch etwas Salz.

Gesunder Genuss in Rekordzeit, da hilft keine Ausrede 😉

Eigene Ernte

31.10.2022

Die Natur hat es ja dieses Jahr gut mit uns gemeint.

Es war ein herrlicher, warmer Sommer. 

Es gab Obst und Gemüse in Hülle und Fülle.

Wir haben jetzt, Ende Oktober immer noch spätsommerliche Temperaturen um die 20 Grad und im Garten, diesmal in dem meiner Eltern, steht die Traubenernte an.

Wir freuen uns schon den ganzen Sommer darauf, nicht nur weil die Menge an Trauben die Ernte der letzten Jahre um Längen übertrifft.

Durch die viele Sonne sind die Trauben viel aromatischer und süßer als in den vergangenen Jahren.

Wusstest du, das auch die süßeste Weinbeere zu über 80% aus Wasser besteht?

Obwohl sie mit 16g Kohlenhydrate auf 100g Beeren relativ viel Zucker enthalten, kann man sie durchaus als gesunden Pausensnack verwenden.

Immerhin enthält die Superfrucht Vitamin A, Betacarotin, verschiedene Vitamine der B-Gruppe,

Vitamin C, E und K.

Außerdem wichtige Mineralstoffe, wie Natrium, Kalium,  Kalzium, Magnesium, um nur einige zu nennen.

Egal ob als frische Früchte von der Rebe, im köstlichen Obstsalat oder gepresst als erfrischender Saft, gerne auch mit etwas Mineralwasser, die Weintraube ist immer eine gesunde Ergänzung deines Speiseplanes.

Bewegung tut gut

21.10.2022

Urlaubszeit ist für uns Radelzeit, zumindest im Herbst.

Bewegung ist uns immer wichtig und im Sommer sind wir oft zu Fuß unterwegs. Wenn es zu warm wird kann man sich immer schattige Waldwege suchen, wandern geht auch bei viel Sonne und Hitze.

Im Herbst steigen wir dann auch gerne mal aufs Rad, wie jetzt, wo wir die Natur Ungarns erkunden.

Auch in der arbeitsfreien Zeit ist es wichtig, etwas für den Körper zu tun und das machst du beim Radfahren.
Es werden nicht nur die Beinmuskeln trainiert sondern auch verschiedene andere Muskelgruppen, um z.B. das Gleichgewicht zu halten.

Ausserdem ist es gut für den Kreislauf, und es regt den Stoffwechsel an. 
Wenn du ganz nebenbei noch die Schönheiten der Natur beobachten kannst ist der Tag gelungen, es gibt nichts schöneres im Urlaub.

Urlaub soll natürlich zum Entspannen sein und du musst das richtige Maß an Bewegung für dich finden, dann kannst du abends erschöpft und trotzdem erholt einschlafen 😉

Der goldene Herbst

12.10.2022

Auch wenn es jetzt wieder eher dunkel und früh später hell wird, das Anziehen vor dem Spaziergang wieder länger dauert, du überlegen musst, ob die Regenjacke vielleicht doch günstiger ist, als der leichte Parka, der Herbst hat auch seine schönen Seiten.

Der Herbst ist die beste Zeit für ausgiebige Spaziergänge an der frischen Luft, es ist nicht mehr zu heiß und auch noch nicht zu kalt, die Luft ist angenehm und es riecht überall anders, mal nach Obst, Pilzen oder feuchtem Moos, die Luft ist irgendwie angenehmer als im Sommer.

Bereits durch eine halbe Stunde Laufen täglich kannst du dein Immunsystem stärken, der Stoffwechsel wird beschleunigt, die Müdigkeit verfliegt und die Laune wird fast automatisch besser.

Außerdem trainiert regelmäßiges, zügiges Gehen den Organismus, das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko sinkt und Stress wird abgebaut.

Viele Zivilisationskrankheiten, wie Rückenschmerzen, Gelenkverschleiß und Bluthochdruck lassen sich auf Bewegungsmangel zurückführen.

Soweit muss es nicht kommen, raff dich auf, lauf los und glaub mir, nachher bist du stolz auf dich 

und kannst deinen Abend noch mehr genießen.

Heimisches Superfood

04.10.2022

In den letzten Monaten habe ich schon einige Sorten Tee für den Winter eingelagert.

Minze, Lindenblüten, Brombeerblätter... alle warten getrocknet und verpackt auf den Einsatz im Winter, egal ob Erkältung, Magen-Darm Erkrankung oder einfach zum Aufwärmen, nach einem ausgedehnten Spaziergang, aus dem eigenen Garten schmeckt's nun mal am Besten.

Bei meinem heutigen Herbstspaziergang habe ich jede Menge Spitzwegerich und Breitwegerich entdeckt.

Eigentlich kann man von der Wurzel bis zur Blüte alles verwenden.

Die jungen Blätter des Spitzwegerich passen sehr gut in jeden Salat, aber auch gedünstet sind sie ein Genuss.

Mein absolutes Highlight sind aber die Samen. Die des Spitzwegerich sind auch als heimischer Flohsamenersatz bekannt, da sie aus der selben Familie wie der indische Flohsamen stammen.

Die kleinen Samen sind stark wasserbindend und quellen auf, sie sind sehr Ballaststoffreich und fördern  Darmtätigkeit.

Jetzt im Herbst findest du den Wegerich auf jeder Wiese, die Blüten mit den Samen sind schon von weitem zu sehen und wenn sie braun sind und sich leicht vom Stiel abziehen lassen, sind sie reif. Wenn du die Samen in ein grobes Sieb schüttest löst sich die Spreu und die kleinen Samen fallen durch das Sieb und können nun verzehrt werden.

Im Müsli, Salat oder pur, du wirst sie mögen.

Ich gebe zu, die Ausbeute ist nicht sehr groß und es braucht etwas Zeit, um einen Vorrat für den Winter zu sammeln, aber wenn du bei jedem Spaziergang einige Pflanzen sammelst kommt schon was zusammen und mal ehrlich, selbst geerntet schmeckt's nun mal am Besten

Die Boten des Herbstes

24.09.2022

Jetzt ist er da, der goldene Herbst. 

Ein Naturschauspiel jagt das nächste, Morgennebel im Tal, darüber die aufgehende Sonne.

Reif auf den Blättern und viele, viele Früchte, die jetzt endlich zum ernten einladen.

Ein Nachbar hat mir heute einen Eimer Pflaumen gebracht, so ist das hier, jeder teilt was er hat und bezahlt wird mit dem, was im eigenen Garten wächst, Dorfleben halt 😊

Wusstest du, dass die Pflaume viele wichtige Spurenelemente, wie Kalium, Kalzium, Eisen, Magnesium und Zink enthält?

Außerdem ist sie reich an Provitamin A, den Vitaminen C und E und einigen Vitaminen aus der B Gruppe.

Durch den hohen Kalium Gehalt wirkt die Frucht leicht entwässernd.

Gut für den Stoffwechsel und das Nervensystem sind die B-Vitamine.

Zudem hat sie besonders viele Flavonoide, das sind pflanzliche Farbstoffe, die als Antioxidantien wirken und somit die Körperzellen vor freien radikalen schützen.

Der hohe Vitamin A Gehalt kann sich positiv auf Haut und Sehkraft auswirken.

Ich könnte noch ewig weiter schreiben, Fakt ist: die Pflaume alleine macht keinen kranken Menschen gesund, im Rahmen einer gesunden Ernährung sollte man aber immer auf heimische Früchte zurückgreifen und die gibt es gerade jetzt im Herbst überall.

Und so kann man mit körpereigenen Abwehrkräften mancher Krankheit gestärkt entgegentreten.

Wer suchet, der findet

17.09.2022

Der Waldspaziergang ist für mich ja zum täglichen Ritual geworden.

Je nachdem, wieviel Zeit ich habe, ist er mal länger oder kürzer, aber einen Tag ohne gibt es für mich nicht.

Zur Zeit macht es auch noch mehr Spaß als sonst.

Es ist Herbst, es ist noch relativ warm und ab und zu regnet es, perfektes Pilzwetter also.

Und obwohl ich nicht der große Botaniker bin gibt es den einen oder anderen Speisepilz den sogar ich kenne.

Also nehme ich jetzt bei jeder noch so kleinen Wanderung mein Körbchen mit und das lohnt sich dann auch meistens.

Steinpilze, Maronenröhrlinge, Pfifferlinge, Butterpilze... es gibt immer welche die meinen Weg säumen und in mein Körbchen wandern.

Wusstest du, das Waldpilze zu 80-90% aus Wasser bestehen?

Deshalb haben 100g davon nur 15 kcal, 2 g Eiweiß, 1 g Fett und nur 0,1 g Kohlenhydrate.

Dafür aber 8 g Ballaststoffe, viele Vitamine der B- Gruppe, außerdem die Vitamine C, D, E und K.

Dazu kommen noch viele wichtige Mineralstoffe.

Zu allen guten Inhaltsstoffen bleibt es ein köstliches und preiswertes Essen, das ein bisschen Zeit braucht, aber wenn man das Nützliche mit dem Angenehmen verbindet, bleibt am Ende der Genuss nach einem ausgedehnten, erholsamen Waldspaziergang.

Manchmal ist weniger mehr

05.09.2022

Geht es dir auch manchmal so?

Es ist Abendbrotzeit, du hast irgendwie Hunger, aber nicht so richtig und überlegst ob du jetzt was isst oder lieber nicht?

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es immer besser ist in diesem speziellen Fall etwas leichtes zu essen.

Spätestens eine Stunde später meldet sich sonst der jetzt hungrige Magen und dann kommen die Erdnüsse oder Pistazien zum Einsatz.

Die sind ja nicht ungesund, aber ein leichtes Abendessen wäre sinnvoller.

Ich wähle dann verschiedenes frisches Gemüse mit Mozzarella oder Feta.

Ein gesunder Snack den du auch abends ohne schlechtes Gewissen, nur mal so gegen den kleinen Hunger genießen kannst. 

Sonntagsspaziergang

28.08.2022

Kennst du das?

Sonntag Abend, du hast es dir auf der Couch gemütlich gemacht aber kommst nicht zur Ruhe?

So ging es mir gestern, der ganze Vormittag war verregnet und unsere wöchentliche Sonntagswanderung fiel buchstäblich ins Wasser.

Nachmittag war Fußball ( zugucken😉), an frischer Luft fehlte es also nicht, trotzdem mangelte es an Bewegung.

Und abends meldet sich dann das schlechte Gewissen.

Also Turnschuhe an und nochmal los.

Hab ich gemacht, mein innerer Monk wollte unbedingt seine für Sonntag üblichen Schritte abhaken, konnte er danach😅.

Außerdem hab ich einen wunderschönen Sonnenuntergang gesehen, das tat Körper und Seele gut.

Und so ist es immer im Leben, setz dir Ziele und versuche sie zu erreichen, auch wenn es manchmal schwer fällt oder sogar unerreichbar scheint. Steh auf, löse deine Aufgaben, um so entspannter kannst du nachher den verdienten Feierabend genießen und stolz auf dich sein.

In diesem Sinne, eine schöne Woche.

Ein Männlein steht im Walde

26.08.2022

Jeder kennt dieses Kinderlied und kaum einer ist noch nicht in den Genuss dieser wunderbaren Frucht gekommen.

Ob als Tee oder Fruchtaufstrich, im Saft oder einfach pur, sie ist immer köstlich.

Im Sommer verzaubern uns ihre Blüten mit ihrer Schönheit und ihrem betörenden Duft, im Herbst können wir die köstlichen Früchte verarbeiten und genießen.

Es ist die Hagebutte, ich kenne niemanden, der sie nicht mag.

Zu allen Vorteilen die ich schon aufgezählt habe, kommen nun noch die inneren Werte.

Die Hagebutte hat den höchsten Vitamin C Gehalt unter unseren heimischen Früchten und Beeren.

Vitamin C ist unverzichtbar für unser Immunsystem, es bildet neue Immun- und Körperzellen, ist sehr wichtig für den Aufbau der Knochensubstanz, hilft gegen Müdigkeit, wirkt leicht entwässernd, fördert leicht den Stuhlgang, festigt das Bindegewebe und hilft bei Erkältungen.

Statt der heißen Zitrone hilft also auch ein frisch gebrühter Hagebuttentee.

Außerdem enthält sie die Vitamine:  A, B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9, B12, D, E und K.

Dazu kommen: Kalzium, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Du siehst, diese kleine Powerfrucht ergänzt deinen gesunden Speiseplan perfekt.

Sei einfach wachsam, bei deinem nächsten Waldspaziergang, dann findest du bestimmt welche, sie säumen oft sie Wald- und Feldwege und warten nur darauf von dir geerntet zu werden.

Rezepte zur Verarbeitung findest du überall.

Und falls du keine Früchte zum Ernten findest, im gut sortierte Bioladen wirst du auf jeden Fall fündig, vielleicht nicht als Frucht, aber bestimmt als gesunder Aufstrich.

Kleine Wunder

17.08.2022

Ich liebe die Natur.

Jede freie Minute zieht es mich raus , denn sie hält so viel Schönes für uns bereit.

Wenn du die Augen öffnest für diese Wunder, kannst du so viele Dinge finden.

Mich beeindruckt das immer sehr.

Ich bin nicht der typische Spaziergänger, es geht zügig voran und da kommen schon mal 5-6 km zusammen (zum Wochenende natürlich mehr), aber trotzdem habe ich immer einen Blick für die Schönheit die mir geboten wird.

Die Tier- und Pflanzenwelt hat soviel zu bieten, ich kann mir nicht vorstellen in einem neutralen Fitnessstudio auf dem Laufband zu stehen und das hier alles zu verpassen.

Gerade wenn man beruflich, oder auch privat unter Stress steht, ist es wichtig, dass man einen Ort oder ein Hobby hat, wo man abschalten kann.

Ernährung, Bewegung und Entspannung sind die drei wichtigsten  Pfeiler für ein gesundes Leben.

Du solltest keinen davon vernachlässigen, dann wird es dir dein Körper danken.

Ich lebe auf dem Land und zugegeben, es ist einfacher für mich die Schönheiten der Natur zu genießen, der Wald ist ja gleich hinterm Haus.

Aber wenn du es wirklich willst, findest du überall ein Plätzchen, um dich von den Wundern der Natur verzaubern zu lassen.

Kurz durchatmen

15.08.2022

Die Sonne gönnt sich eine kurze Pause und auch wir können mal durchatmen.

Da kann zu Mittag auch mal wieder ein warmes Gericht auf den Tisch, ohne dass beim Essen der Schweiß rinnt 😅

Bei uns gab es also heute saure Eier in Senf-Honig-Soße, mit frischen Kartoffeln und verschiedenen Kräutern abgeschmeckt.

Das Rezept findest du bei Hauptmahlzeiten / Große Gerichte.

Jetzt scheint wieder die Sonne, da geht es für mich raus in die Natur.

Ein Verdauungsspaziergang muss natürlich sein, ehe es nachher wieder an die Arbeit geht.

Viel Spaß beim nachkochen und die Bewegung nicht aus den Augen verlieren😉

Unreif, na und?

13.08.2022

Überall fallen die Äpfel von den Bäumen, klein, sauer, unreif.

Vielleicht liegt es an der Trockenheit, ich hab keine Ahnung, aber es ist schade um jeden einzelnen Apfel, der nicht aufgegessen wird.

Allerdings kann die Fruchtsäure der unreifen Früchte zu Bauchschmerzen führen, deshalb sollte man sie nicht unbehandelt, sondern am Besten gekocht essen.

Für Marmelade und Gelee eignen sie sich sogar sehr gut, denn je unreifer der Apfel ist, desto höher ist der Pektingehalt.

Bei mir ist es heute Apfelmus geworden, einfach Äpfel waschen, vierteln, madige Stellen rausschneiden und mit Kerngehäuse und Schale in einen großen Topf mit wenig Wasser kochen.

Wenn sie anfangen zu zerfallen vom Herd nehmen, passieren und nach Geschmack würzen, mir genügt da etwas Zimt.

Noch heiß in Gläser füllen, fest verschrauen und fertig ist ein gesunder Nachtisch, der übrigens auch sehr lecker als Schichtdessert mir Magerquark schmeckt.

Probier´s aus, praktisch als Gnadenhof für ungeliebte Äpfel 😅

Bewegung ist wichtig

09.08.2022

...deshalb starte ich meinen Tag, so oft es geht mit einem Spaziergang. 

Zum Wochenende etwas weiter, an einem normalen Arbeitstag meist nur kurz.

Wichtig ist dabei nicht, das du dich körperlich verausgabst, sondern das du entspannt in den Tag startest, dich an der frischen Luft bewegst und vor einem stressige Arbeitstag nochmal durchatmen kannst.

Du wirst sehen, die Arbeit macht sich natürlich dadurch auch nicht von selbst, aber du startest befreit in den Tag 

Von der Sonne geweckt

07.08.2022

Es ist Sonntag früh und was gibt es schöneres, als am Wochenende von der Sonne geweckt zu werden.

Nach der Hitzeschlacht in der letzten Woche hat es sich abgekült und mit gemütlichen 25 °C 

steht einem erholsamen Wochenende nichts im Weg.

Erholung heißt ja nicht, dass man den ganzen Tag im Garten sitzt und faulenzt, um so schwerer fällt es dann am Montag wieder durchzustarten.

Also geht`s für mich erstmal raus in die Natur, kein Gewaltmarsch ( es ist ja Wochenende) aber paar Stunden frische Luft in Kombination mit Bewegung schaden ja nicht, außerdem hat die Natur so viel schönes zu bieten, es wird definitiv nicht langweilig, ich habs gestern schon ausprobiert 😉

Also raus aus dem Bett, Wanderschuhe geschnürt und los geht`s.

Dein Körper wird es dir danken 😊 

Ein Bild sagt mehr, als 1000 Worte

02.08.2022

...schon oft gehört und belächelt, aber in diesem Fall kann man es nicht anders sagen.

Ein buntes Kräutersträußchen, frisch gepflückt im eigenen Garten, kleingeschnitten und verrührt mit köstlichem Quark und etwas Milch.

Körniger Frischkäse, verfeinert mit ungarischer Paprikapaste (ein Urlaubsmitbringsel 😉).

Dazu frische rote Kartoffeln vom Gemüsehändler, frische Tomate ... fertig.

Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Vitamine, Mineralstoffe... alles dabei und auch ohne Kalorien zu zählen, eine gesunde Delikatesse an einem warmen Sommertag, dazu noch ruck zuck fertig.

Probier es aus, Genuss ohne Reue.

PS: Ok, es sind 3 Bilder, aber das letzte ist das Entscheidende 😅

Die Wassermelone

28.07.2022

Ist sie gesund, viel zu süß, oder ist es einfach nur Wasser? 
Wieviel gutes in der Wassermelone steckt ist ja seit vielen Jahren umstritten.

Fakt ist, sie besteht zu über 90% aus Wasser, es ist also nicht mehr viel übrig für Zucker.
Genau genommen haben 100 g nur ca 30 kcal, 0,2 g Fett, 0,6 g Eiweiß und 8 g Kohlenhydrate.

Dazu kommen verschiedene Mineralstoffe und Vitamine.

Durch den hohen Wassergehalt lohnt es nicht, die alle aufzuzählen.

An einem heißen Sommertag, bei mir zur Zeit auch noch Urlaubstag 😉, spricht also nichts dagegen, sich mit einer sonnengereiften Melone satt zu essen. Sie ist absolut lecker, stillt Hunger und Durst und einem ausgiebigen Bad mit genügend Schwimmtrainig steht danach nichts im Weg. 

Endlich Urlaub

22.07.2022

Pünktlich mit der großen Hitzewelle in Europa ist er da, unser Urlaub.

Da ich die meiste Zeit meines Arbeitslebens in der Backstube verbracht habe macht mir ja Hitze nichts aus, aber im Urlaub kann man sie viel mehr genießen 😉

Wenn man dann, wie wir Campingurlaub liebt und deshalb sowieso meistens draußen ist, kommt auch die Bewegung nicht zu kurz.

Lockere Spaziergänge, schwimmen und leichte Kost helfen dir dabei, auch im Urlaub dein Gewicht und deine Fitness im Auge zu behalten.

Natürlich sollst du im Urlaub nicht fasten, Kalorien zählen, oder was auch immer.

Aber eine ausgewogene Ernährung schadet ja nicht und du brauchst dir keine Gedanken um dein "Nachhergewicht" machen 😎

 

Sommer, Sonne, große Hitze

06.07.2022

Wir sind mitten in der heißen Jahreszeit und die Sonne meint es auch wirklich gut mit uns.

Es ist kaum Regen in Sicht, die Temperaturen sind immer in meinem Wohlfühlbereich (über 25°C) aber es ist definitiv zu warm um zu kochen.

Na und? Das ist doch nicht schlimm, wir müssen nicht verhungern.

Auch wenn unsere Großeltern immer gepredigt haben "Eine warme Mahlzeit am Tag ist wichtig" wissen wir heute, auf die Zusammenstellung der Speisen kommt es an. 

Wenn das Verhältnis von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen passt, dann ist es völlig egal, ob das Essen kalt oder warm ist.

Ich mag im Winter, wenn es draußen kalt ist lieber eine heißen Hühnersuppe, im Sommer dagegen darf es gerne mal was kaltes sein. Wie zum Beispiel eine Gurken-Joghurtsuppe.

Für 3 Personen raspel ich zwei frische Gurken vom Wochenmarkt (noch besser aus dem eigenen Garten) das sind ca 500g, dazu 1000g Joghurt (ich nehme den mit 1,5% Fett) und einige Zweige frischen Dill.

Den Dill von den großen Stielen befreien und nur das frische Grün klein schneiden, mit den geraspelten Gurken und dem Joghurt verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und schon ist ein leichtes, köstliches Sommersüppchen fertig.

 Für den Sommer einfach perfekt... lecker, leicht und eiweißreich...es muss nicht immer Fleisch sein.

Die Nährwerte findest du bei "Alles aus Milch"

Ein Wochenende zum Durchhalten 

30.06.2022

Es war ein wunderschönes Sommerwochenende und gefühlt hat jeder um uns herum Urlaub, nur wir müssen arbeiten...🥹

So ist es natürlich nicht, aber so fühlt es sich gerade an.

Und noch 3 lange Wochen, bis es auch für uns endlich in die Ferien geht.

Kurz entschlossen haben wir uns ein Wochenende im Gebirge gegönnt.

Und man glaubt es kaum, auch das geht ohne die Badefigur, die ja im richtigen Urlaub vorzeigbar sein muss, unnötig zu belasten.

Wir waren viel wandern und zu den Mahlzeiten gab es leckere, gesunde Sachen.

Früh Müsli mit frischem Obst, zu Mittag Salat mit Hühnchen oder gegrilltem Käse und auch abends war wieder viel gesundes Gemüse und gegrillte Forelle auf dem Teller.

Du siehst, Urlaub ist nicht unbedingt mit einer Gewichtszunahme verbunden. 

Gesundes Essen und ausreichend trinken, dazu viel Bewegung, dann ist gegen das Glas Wein oder Bier am Abend auch nichts einzuwenden.

Und wenn es noch lange dauert, bis zum ersehnten Sommerurlaub, gönn dir ein Wochenende, abseits vom Alltagsstress.

Das entspannt und verdient hast du es sowieso.

Sommerzeit ist Beerenzeit

23.06.2022

Leider hab ich in meinem Garten nur Johannisbeersträucher und die süß-sauren Früchtchen sind jetzt noch nicht reif.

Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, all die verschiedenen süßen Köstlichkeiten wachsen in meinem Garten nicht.

Aber in unserer Region gibt es viele Gärtnereien und Gemüsehändler, die genau solche anbieten, also schnell auf den Wochenmarkt, da bekomm ich alles was mein Herz begehrt.

Wusstest du, dass sich in 100 g Beeren im Durchschnitt nur 44 kcal verstecken?

Außerdem sind sie reich an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen.

Jetzt im Sommer, wo alle Beeren frisch vom Feld kommen, lege ich mir immer gleich einen Vorrat an.

Erstmal werden sehr viele sofort verspeist, dann wird Marmelade gekocht, aber die aller schönsten Exemplare werden sortiert und kommen einzeln in den Froster, wenn sie richtig durchgefroren sind pack ich sie in eine Dose.

Hier warten sie dann geduldig auf ihren Auftritt und den bekommen sie.

Wenn draußen die Herbststürme toben und ich gemütlich in meiner Wohnung sitze, dann genehmige ich mir einen wunderbaren Cocktail, statt Eiswürfel nehme ich  meine gefrorenen Beeren und träume vom Sommer... 

Sonntagsspaziergang

12.06.2022

Gerade kommen wir von unserem Sonntagsspaziergang. 

In einer normalen Arbeitswoche sind ja die 10.000 Schritte täglich kein Problem, an manchen Wochenenden fällt das schon schwerer, aber nicht heute.

Wenn früh schon die Sonne scheint und das Frühstück an der frischen Luft geschmeckt hat, dann ist es Zeit für einen Verdauungsspaziergang.

Heute ging es in den Wald, ohne Anstrengung die Natur beobachten, fotografieren, dem Vogelgezwitscher lauschen und einfach entspannen.

Nach knapp 2 Stunden waren wir wieder zuhause, hatten 10.082 Schritte und 7 km geschafft und fühlten uns erholt und zufrieden.

Es muss nicht immer ein Marathon sein, eine gemütliche Wanderung durch unsere schöne Heimat genügt um sich auch zum Wochenende ohne große Anstrengung wohl zu fühlen.

Probier es aus, schadet ja nicht 😉

Essbare Blüten, dekorativ und köstlich

09.06.2022

Ist es nicht wunderschön, wenn man früh schon von den ersten Sonnenstrahlen geweckt wird?

Dann fällt das aufstehen doch viel leichter, als wenn ein verregneter Tag wartet, oder?

Mir geht es jedenfalls so.

Vor dem Frühstück geht es erstmal in den Garten, da wartet jetzt eine bunte Blütenpracht, die sich schon darauf freut gepflückt, gereinigt und verspeist zu werden (so sieht es für mich jedenfalls aus😅).

Die bunte Vielfalt an essbaren Blüten fasziniert mich jeden Tag aufs neue.

Ob Gänseblümchen, Stiefmütterchen, Rosen, Klee oder einfach nur die Blüten vom Schnittlauch, alle sind köstlich und peppen jeden Salat optisch wie geschmacklich auf.

Dazu kommen bei einigen Blüten noch gesundheitsfördernde Wirkungen, denn die Blüten von zahlreichen Kräutern sind auch sehr lecker.

Lass dich einfach darauf ein, versuch es erst einmal mit Pflanzen die du kennst, Gänseblümchen, Klee, Holunder, die wachsen gerade überall und du kannst dich langsam herantasten.

Und so ein Kräuterquark, garniert mit bunten Blumen schmeckt gleich noch mal so gut 😊 

Schnittlauchpaste und Grillgemüse

15.05.2022

Sonntagabend, blauer Himmel und sommerliche Temperaturen, Grillwetter wie aus dem Bilderbuch, was will man mehr am freien Tag.

Der Schnittlauch im Garten ist fertig zum abschneiden, also hab ich schnell eine Schnittlauchpaste zubereitet, das geht ganz einfach: 100 g Schnittlauch kleinschneiden, die selbe Menge gutes Öl ( ich nehme Rapsöl, weil es geschmacksneutral ist ) und 5 g Salz.

Jetzt Schnittlauch klein schneiden, zusammen mit Öl und Salz in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer feinen Paste verarbeiten.

Danach Gemüse deiner Wahl in mundgerechte Stücke schneiden, in einer feuerfesten Form mit etwas Öl, Salz, Pfeffer und der Paste garnieren und ab auf den Grill.

Der Rest der Schnittlauchpaste gehört natürlich auf den Tisch, zum bestreichen von Brot oder anderem Gegrillten, die gesündere Alternative zu Kräuterbutter auch auf Grillfleisch find ich sie sehr lecker.

Also ab nach Draußen, denn auch wenn du keinen Garten hast, ein Spaziergang durch den Frühling, bei sommerlichen Temperaturen lohnt sich auch ohne Grill, den Schnittlauch und das Gemüse kannst du morgen auf dem Wochenmarkt holen und auch in der heimischen Küche wird dir das Grillgemüse, dann halt als Ofengemüse schmecken 😋

Spargeltarte

06.05.2022

Ich hab es geschafft, die Spargeltarte ist gebacken, verspeist und bei meiner Familie gut angekommen. 

Da ich einen herzhaften Mürbeteig als Grundlage verwendet habe, ist sie nicht direkt für ne Diät zu empfehlen, aber für einen Cheatday ist diese Tarte die perfekte Wahl 😉

Sie ist lecker, ziemlich kalorienreich, aber man hat ein reines Gewissen, wegen der gesunden Zutaten 😇

Unter "Lust auf Vitamine" findest du das Rezept, die Nährstoffe hab ich ausgerechnet, wie du die Tarte in deinen Speiseplan integrierst musst du selbst entscheiden.

Sie schmeckt auch kalt noch sehr gut, also Rucksack gepackt, raus in die Natur, denn mit ausreichen Bewegung können die paar Zusatzkalorien keinen Schaden anrichten 😅

Frühlingszeit ist Spargelzeit

28.04.2022

Endlich gibt es ihn, den Deutschen Spargel.

Dank kurzer Anfahrtswege kann man auch sicher sein, dass er frisch geerntet ist.

Die Schnittstellen sind noch feucht, er quitscht beim aneinander reiben und knackt beim brechen, alles perfekt, wie aus dem Lehrbuch.

Wusstest du, das der Gemüsespargel nur eine von 220 Spargelsorten ist? 

Angebaut wird er ja weltweit, aber hinter China, Peru und Mexiko steht Deutschland mit 117.560 t (2020) an vierter Stelle der Größten Spargelproduzenten der Welt.

Sehr interessant, finde ich. Noch viel interessanter sind für mich allerdings die Inhaltsstoffe:

So sind in 100 g Spargel 20 mg Vitamin C, außerdem Vitamin B (Folsäure), Vitamin E, dazu kommen die Mineralstoffe Kalzium, Eisen, Magnesium, Natrium, Phosphor, Kalium und Zink.

Diese sind gut für Herz, Knochen und Kreislauf.

Wichtig für die Sommerfigur ist natürlich auch, dass er pro 100 g nur 20 kcal hat, denn er besteht zu 93% aus Wasser.

Dazu kommen 1,96 g Eiweiß, 2,04 g Kohlenhydrate, 1,27 g Ballaststoffe und 0,16 g Fett.

Spargel wirkt harntreibend, dadurch werden vermehrt Gift- und Schlackenstoffe aus dem Körper gespült, die Nieren und Leberfunktion wird unterstützt und das Blut wird gereinigt.

Menschen mit erhöhten Harnsäurewerten sollten allerdings die Finger von Spargel lassen, dem Genuss könnte ein Gichtschub folgen.

Ich nutze die Spargelzeit um neues auszuprobieren und bewährtes wieder auf den Tisch zu bringen.

Gestern gab es weißen Spargel mit Kartoffeln, Hüttenkäse und Frischkäse, heute versuch ich mich mal an einer Spargel-Tarte. Das Rezept teile ich erst mit dir, wenn sie gelungen ist ;-)

Und zum Wochenende gibt es dann wieder Spargelsalat mit frischen Erdbeeren, die sind ja auch schon aus der Region erhältlich ( das Rezept dafür steht bei Lust auf Vitamine, schon seit vergangenem Jahr, also weiter unten ).

Die relativ kurze Spargelzeit wird bei mir genutzt, regional, saisonal, gesund und leicht, was will man mehr, der Sommer kann kommen...

Wildkräuter-gesund und köstlich Teil 2

16.04.2022

Nach der Brennnessel heute ein anderes meiner Lieblings-Wildkräuter, der Bärlauch.

Von Ende März bis Mitte Mai finden wir ihn an schattigen Plätzen auf Wiesen und im Wald.

Vielen ist er auch als wilder Knoblauch bekannt.

Der Bärlauch ist reich an Vitamin C, das stärkt das Immunsystem und schützt vor freien Radikalen.

Außerdem liefert das Wildgemüse zahlreiche wertvolle Mineralstoffe, wie z.B. Kalium und Magnesium, außerdem Eisen, dessen Aufnahme im Körper wird durch das Vitamin C noch positiv beeinflusst.

Wichtige Inhaltsstoffe sind auch die ätherischen Öle, sekundären Pflanzenstoffe und schwefelhaltige Aminosäuren, die zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen haben.

Du siehst, Bärlauch ist nicht nur köstlich, sondern auch sehr gesund.

Beim erwärmen verliert er leider schnell seinen typischen Geschmack, der Knoblauch ähnelt. Bei kalten Speisen bleibt er weitestgehend erhalten.

Gestern gab es bei mir eine schnelle Bärlauchsuppe, heute mache ich Pesto.

Das geht einfach:

100 g Bärlauchblätter

  60 g geröstete Cashewkerne 

    40 g gutes Olivenöl 

etwas Salz

Alle Zutaten mit der Küchenmaschine zerkleinern, bis eine gleichmäßige Paste entsteht, in Gläser füllen und mit einem Eßl. Öl bedecken.

Das Pesto hält im Kühlschrank mehrere Wochen und passt perfekt zu Nudeln oder einfach als Brotaufstrich.

Preiswert, lecker und gesund, mehr geht nicht.

Wildkräuter-gesund und köstlich Teil 1

09.04.2022

Jetzt, wo die Temperaturen wieder steigen und die ersten Pflanzen ihre neuen Triebe bilden beginnt die Zeit der Wildkräuterernte.

Ich bin ja ein Brennnessel-Fan.

Zum pflücken zieh ich Handschuhe an, dann kommen die Pflanzen in warmes Wasser und werden danach in ein Tuch gepackt. Kurz auswringen ( dadurch brechen die Brennhaare und die Flüssigkeit aus Histamin, Ameisensäure und anderen hautreizenden Stoffen tritt aus und bleibt im Tuch ) und schon kann die Brennnessel schmerzfrei weiter verarbeitet werden.

Reich an Vitamin A und C, sowie Eisen, Kalium, Mangan und Kalzium ist sie ein absolutes Superfood.

Einfach mit heißem Wasser übergossen, entsteht ein köstlicher Tee, der sowohl bei Blasenerkrankungen als auch bei Darmbeschwerden Linderung verschafft.

Auch  Arthrose, Arthritis und Prostatabeschwerden kann die Brennnessel positiv beeinflussen.

Für mich zählt sie einfach zu den köstlichen Wildkräutern, die ich beim spazieren gehen pflücken kann, Verwendungsmöglichkeiten gibt es unzählige.

Kleingeschnitten eignet sich die Brennnessel hervorragend für Kräuterquark und Kräuterbutter, zusammen mit gerösteten Nüssen und gutem Olivenöl kann man sie wunderbar zu einem köstlichen Pesto verarbeiten, aber auch als Salat mit anderem Wildgemüse wie z.B. Giersch ist die Pflanze ein Genuss.

Unsere Natur hat so viel zu bieten. Wenn wir einfach mit offenen Augen durch die Welt gehen, finden wir viele kleine Köstlichkeiten am Wegesrand.

Schau dich bei deinem nächsten Spaziergang einfach mal um, sei kreativ, probier was neues.

Du wirst erstaunt sein, was unsere heimischen Wiesen für Delikatessen bereit halten, du musst dich nur drauf einlassen...

Nimm ein Ei mehr 

31.03.2022

...ein Slogan aus Kindertagen, der später eher umstritten war.

Heute wissen wir, dass Hühnerei ein guter Eiweißlieferant ist, aber auch verhältnismäßig viel Fett enthält.

13 g Eiweiß - 6 g Fett - 1 g Kohlenhydrat befinden sich in einem Hühnerei von 55 g, das sind 105 kcal.

Hört sich erstmal viel an, aber wie immer macht es die Mischung.

Ein großer Salat, garniert mit 2 gekochten Eiern, geviertelt oder in Scheiben geschnitten, zwei Spiegeleier in wenig Öl gebraten, auf einer knusprigen Scheibe von frischem Vollkornbrot, ein Omelett aus 2 Eiern mit frischer Tomate, Paprika und Kräutern...

Ich könnte noch viele Möglichkeiten aufzählen, die das Hühnerei zu einem gesunden Geschmackserlebnis machen.

Also keine Sorge, einem genussvollen Osterfrühstück steht nichts im Weg und sollte sich im Osternest doch das eine oder andere Schoko - Ei versteckt haben, kein Problem, auf die richtige Kombi kommt es an.

Leichte Kost

24.03.2022

Wenn es draußen wärmer wird isst man sofort gesünder.

Vielleicht geht es nur mir so, aber es ist viel einfacher paar Pölsterchen unter einem dicken Strickpulli zu verstecken, als eben unter einer dünnen Sommerbluse.

Also muss ich JETZT noch was tun, ehe die Luft ihre Sommertemperatur erreicht hat und mogeln nicht mehr möglich ist.

Sport macht eh an der frischen Luft mehr Spaß und mit vollem Magen trainiert sich`s bekanntlich auch nicht gut.

Das Fahrrad ist geputzt und sommerfein, die Wanderschuhe glänzen, fehlt nur noch das leichte Gericht vorab.

Bei mir gab es Gemüsesülze.

Da ich am Wochenende nicht genug verschiedenes frisches Gemüse zuhause hatte, habe ich kurzerhand eine Tüte Mischgemüse aus dem Frost verwenden.

Ab damit in den Kochtopf, mit Wasser bedeckt, etwas Salz und kurz aufgekocht.

Danach hab ich das Wasser abgeschüttet und in einem Messbecher abgemessen, eine Waage tut`s natürlich auch.

Je nach Menge der Brühe Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen (die genaue Menge steht auf der Verpackung, lieber 1 Blatt mehr, da wird die Sülze schnittfest), während die quillt kann das Gemüse schon in eine Schüssel geschichtet werden. Wenn diese vorher mit Klarsichtfolie ausgelegt wird, kann man sie nachher wunderbar stürzen.

Jetzt die gequollenen Gelatineblätter einzeln ausdrücken und in die warme Brühe rühren, am besten vorsichtig mit einem Schneebesen. Blatt für Blatt, bis sich alles aufgelöst hat.

Nun über das Gemüse gießen, in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Das kann einige Stunden dauern, die Geduld wird aber belohnt.

Die Gemüsesülze schmeckt hervorragend mit Backkartoffeln, eine Scheibe frisches Vollkornbrot passt aber auch dazu.

Obwohl es ein leichtes Gericht ist, ist es nur der halbe Weg zur Traumfigur, nach dem Genuss also Wanderschuhe geschnürt und raus in die Natur, das lohnt sich auf jeden Fall.

Frühlingserwachen

09.03.2022

Gerade komme ich von meinem täglichen Nachmittagsspaziergang und was soll ich sagen:

Mein Leben ist schön. 

Obwohl nur 6°C auf dem Thermometer stehen fühlt es sich nach Frühling an. Die Sonne scheint und man fühlt sich einfach gut.

Jede Jahreszeit hat ihre Schönheit, im Sommer ist es die einzigartige Blütenpracht, im Herbst die bunte Blättervielfalt, im Winter leuchten selbst die düstersten Ecken unter einer weißen Schneedecke, aber jetzt ist Frühling und der ist was ganz besonderes. 

Überall versuchen die ersten Knospen, auf den teils noch verschneiten Bäumen ans Licht zu kommen, die Frühblüher kämpfen sich aus er frostigen Erde und es macht einfach Spaß zuzusehen, wie die Natur aus dem Winterschlaf erwacht.

Aber jetzt bin ich wieder zuhause und freue mich auf eine schöne Tasse heißen Tee, bisschen kühl war es schon ☺️

Heute Mittag gab es schon heiße Rinderbrühe mit viel Gemüse und Kartoffeln. Das Rezept findest du bei Hauptmahlzeiten / Große Gerichte.

Ein leichtes Gericht, passend zur Fastenzeit.

Natürlich nach einem ausgedehnten Frühlingsspaziergang 😉

Das Schlemmen hat ein Ende

03.03.2022

Erst die Adventszeit, dann die Weihnachtsfeiertage, gefolgt von Silvester und danach roch es schon überall nach süßem Fettgebäck, Pfannkuchen, Krapfen, Quarkbällchen...wer kann da schon widerstehen.

Mir fällt es jedenfalls immer extrem schwer.

Aber jetzt ist das vorbei.

Die guten Vorsätze für´s neue Jahr wurden mehr oder weniger erfüllt und sind jetzt meist schon vergessen, natürlich, es ist ja schon März.

Aber jetzt ist Fastenzeit und die "Guten Vorsätze" werden neu überdacht.

Kein Alkohol, kein Kaffee, keine Schokolade oder keine sozialen Medien?

Hast du einen Plan für die Fastenzeit?

Ich denke, es ist einfach wichtig mal auf seinen Körper zu hören, ihn zu entlasten, auf schwere Kost zu verzichten.

Das geht am besten mit gesunder Ernährung bei der Gemüse im Vordergrund steht, viel frischer Luft und Sport.

Für die gesunde Gemüsesuppe hätte ich noch das i-Tüpfelchen. Ein einfacher Fasten-Fladen.

Schnell gemacht und wirklich schmackhaft.

Aber egal ob aus religiösen Gründen oder nur um dir selbst zu beweisen, das du es schaffst -

Fasten, also Verzicht auf etwas vermeintlich wichtiges schadet keinem von uns, probier`s mal aus.

Dorfleben

24.02.2022

Die Stürme der letzten Tage sind Vergangenheit und es macht wieder Spaß spazieren zu gehen.

Der Himmel ist blau, die Sonne scheint, nur ganz hinten auf dem Berg (übrigens der Kottmar, mit einer von 3 Spree-Quellen) ist noch etwas Schnee übrig.

Dorfleben ist wunderschön.

Eigentlich zu jeder Jahreszeit, aber wenn im Frühling die erste zarten Blätter der Frühblüher versuchen, sich durch den harten Boden ans Licht zu kämpfen, ist das für mich das Beste.

Das bedeutet es wird Sommer, lange Tage, kurze Nächte, viel Licht, Wärme... es gibt doch nichts schöneres, oder?

Über weite Felder wandern, dem Vogelgezwitscher lauschen und sich einfach an der erwachenden Natur erfreuen, das ist so eben nur auf dem Dorf möglich.

Aber auch für Stadtbewohner ist das ja kein Problem, es kommen auch wieder arbeitsfreie Tage, dann rauf auf´s Rad und raus in die Natur.

Bis dahin hab ich dir noch was kulinarisches vorbereitet.

Bei Hauptmahlzeiten - Große Gerichte findest du ein Rezept für Kartoffelwaffeln, schnell zubereitet, sättigend und ich finde sie auch sehr schmackhaft.

So schaffst du locker den Rest der Arbeitswoche und wettertechnisch steht einem Wochenendausflug in die Natur nichts im Weg.

Fast wie Frühling

13.02.2022

Gerade komme ich von einem wunderschönen Sonntagsspaziergang durch den Frühling.

Ja ich weiß, es ist Februar, es weht ein eisiger Wind übers Feld, das Thermometer ist wieder bei 4°C stehen geblieben, aber trotzdem...die Sonne scheint und es riecht nach Frühling.

Und das bedeutet, ich hab endlich wieder Lust auf Bewegung an der frischen Luft.

Ich denke so geht es fast jedem Wintermuffel, die ersten Sonnenstrahlen erwärmen die Luft und schon hat man Lust raus zu gehen, spazieren, joggen oder sogar Radfahren, ich jedenfalls bin begeistert.

Und nach meinem ausgedehnten Spaziergang hab ich jetzt Appetit auf was Süßes, gesund sollte es trotzdem sein, natürlich auch reduziert an allem was meiner Frühjahrsfigur im Wege steht, aber ich hatte schon was vorbereitet und das lass ich mir jetzt schmecken. 

Bei:  "Alles aus Milch" gibt´s das Rezept für proteinreiche Skyr Törtchen. 

Das Grundrezept ist diesmal nicht von mir, ich hab es nur etwas abgeändert und die Nährstoffe berechnet.

Und nach einer großen Runde an der frischen Luft kann ich jetzt ohne Reue genießen...

Lust auf Süßes 

04.02.2022

Heute ist wieder SO ein Tag.

Draußen ist es grau, regnerisch und man hat das Gefühl, es wird überhaupt nicht hell.

Deshalb fallen alle Aktivitäten an der frischen Luft erst mal sprichwörtlich "ins Wasser".

Mal wieder...denk ich, aber es ist ja auch erst Freitag und die Aussichten fürs Wochenende sind gar nicht so schlecht.

Es bleibt mir also nichts anderes übrig, als das Beste aus dem trüben Tag zu machen.

Und "das Beste" heißt für mich etwas zu backen.

Wenn das Wetter die nächsten Tage schöner wird, verbringe ich die Zeit lieber in der Natur und nicht in der Küche, also ran an den Backofen und vorgesorgt.

Denn was gibt es schöneres, nach einem ausgedehnten Spaziergang, als einen heißen Kaffee und ein Stück hausgemachten Kuchen?

Überhaupt gar nichts, also Kühlschrank auf, Zutaten gesucht und los geht`s...

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, das Rezept für einen einfachen Quarkkuchen mit vergleichbar wenig Kohlenhydraten, dafür viel Eiweiß findest du bei: Lust auf Vitamine.

Ach und der Spaziergang vor dem Genuss ist nicht zwingend notwendig, aber er steigert den Appetit und tut  dir definitiv gut.

Irgendwann ist er da...

27.01 2022

Ich mag ja die kalte Jahreszeit nicht besonders.

Die schneebedeckten Berge und Wälder sind wunderschön, besonders bei uns in der Oberlausitz, aber die sind auch durch das Fenster sehr schön anzusehen, da muss ich nicht in die Kälte 😅

Das war natürlich nicht ernst gemeint, oder nur bedingt. Es ist auch sehr entspannend durch die verschneite Natur zu wandern, aber für mich ist es im Frühling oder Sommer schöner.

Ich bin Bäcker, ich liebe die wohlige Backofenwärme.

Aber für alle wintersportbegeisterten ist es ja gerade wunderbar, bald sind Ferien und die Wahrscheinlichkeit auf weißen Urlaub ist, glaube ich ganz gut. Es sei ihnen gegönnt.

Alles hat seine Zeit, jede Jahreszeit hat ihre Vorteile und jeder Mensch seine Vorlieben.

Ich jedenfalls freue mich schon auf den Frühling, ich denke mein Fahrrad auch.

Und damit eben dieses Fahrrad mit mir gemütlich durch den Frühling fahren kann muss ich jetzt was dafür tun, die restlichen "Weihnachtserinnerungen" müssen endlich runter.

Da das bekanntlich mit der Ernährung anfängt, habe ich wieder was ausprobiert. 

Bei  "Hauptmahlzeiten / Große Gerichte" gibt es das Rezept für eine Pizza, mal anders als du sie gewohnt bist. Dazu der ausgedehnte Winterspaziergang oder anderer Wintersport und die Pfunde purzeln fast von alleine, hoffe ich...😉

Winterwunderland

20.01.2022

Es ist Januar und das Wetter zeigt sich von seiner stürmischen, winterlichen Seite.

Normales Wetter und normale Temperaturen für die Jahreszeit, sollte man meinen.

So denkt aber auch nur jemand, der die warme Backstube ( oder einen anderen Arbeitsplatz) im Haus hat und nicht hinaus in den Schneesturm muss um zur Arbeit zu kommen.

Eher aufstehen, Auto frei schaufeln, dann noch langsam fahren wegen Eis- oder Schneeglätte und, und, und ...

Ich hab`s gut, wenn man am Schreibtisch sitzend, den Schneesturm durch die Scheibe beobachten kann, gibt es ja keinen Grund zu meckern.

Also an alle Schneeschipper und Eiskratzer da draußen, noch zwei Monate, dann ist euch der Neid der Schreibtischhocker sicher. Dann habt ihr es gut, an der frischen Frühlingsluft und die anderen müssen in ihren Büros sitzen.

Aber egal wie das Wetter oder deine Situation gerade ist, jeder freut sich über ein Abendessen, das nicht viel Arbeit macht und trotzdem lecker und leicht ist.

Und ich habe da genau das richtige für dich, Flammkuchen.

Der Backofen sorgt für die gemütliche Wärme und mit einem heißen Tee dazu ist alles perfekt.

Das Rezept findest du unter Hauptmalzeiten/ Große Gerichte.

Was soll ich noch sagen (schreiben) ? Backen wir`s 😅

Heiß auf Reis 😉

15.01.2022

Es ist Wochenende, Zeit zum entspannen.

Spazieren gehen, ausruhen und natürlich gut essen.

Was dabei gut oder weniger gut ist liegt natürlich im Auge des Betrachters, oder in diesem Falle des Genießers.

Bei mir wird es heute mal wieder vegetarisch ===> Reis-Burger.

Total lecker, sättigend und in Verbindung mit Tomatensalat auch noch vollwertig.

Man kann natürlich in die Burger noch Schinkenwürfel geben, aber für mich ist es so perfekt.

Egal wie du dich entscheidest, in jedem Fall ist es schnell gemacht und es bleibt noch genügend Zeit für alles, was du dir für die freien Tage vorgenommen hast.

Das Rezept für Burger und Salat findest du bei: Hauptmahlzeiten / Große Gerichte

Viel Spaß beim nachkochen 😋

An apple a day keeps the doctor away

14.01.2022

...ein englisches Sprichwort aus dem 20. Jahrhundert, es bedeutet frei übersetzt: ein Apfel am Tag hält den Doktor fern.

Ok, vielleicht etwas übertrieben, aber der Grundgedanke ist schonmal richtig.

Immerhin liefert uns ein Apfel wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Magnesium.

Außerdem enthält die kleine Superfrucht Vitamin A, B1, B2, B6 und Folsäure und ist ein wichtiger Vitamin C Lieferant.

Mit 85% Wasser hat ein Apfel, je nach Sorte, nur 45-60 kcal pro 100g.

Es gibt in Deutschland etwa 70 verschiedene Apfelsorte (weltweit sind es geschätzt 20.000)  ich denke das ist genug, um für jeden eine Sorte zu finden, die ihm schmeckt.

Egal wie ernst das Sprichwort gemeint ist, sicher ist, dass dein Immunsystem durch die wichtigen Vitamine und Mineralstoffe gestärkt wird, es ist also immer gut sich auf einheimische Obst- und Gemüsesorten zu verlassen und da ist ein Apfel am Tag immer eine gute Wahl.

Das Rezept für einen energiearmen und trotzdem sehr leckeren Apfelkuchen findest du bei. " Lust auf Vitamine"

Gemüse zum Frühstück 🤔

07.01.2022

Früchte zum Frühstück sind ja überall beliebt, ob im Müsli, als Salat oder einfach so auf den Weg, Obst geht immer.

Gemüse ist dann eher so für die Mittagsmahlzeit oder zum Abendessen geplant.

Wie wäre es mal mit einem Gemüseomelette zum Frühstück? Es ist schnell gemacht, enthält Vitamine, Eiweiß, Kohlehydrate... und ist trotz wenig kcal sehr sättigend.

Für mich der perfekte Start in den Tag, probier's doch mal aus.

Das Rezept findest du unter "Frühstück - Die Klassiker"

Neues Jahr - Neues Glück

04.01.2022

Jetzt ist es da, das neue Jahr mit seinen vielen guten Vorsätzen.

Jeder ist froh, wenn er die Feiertage ohne große Gewichtszunahme gemeistert hat, trotzdem spielt eben dieses (Gewicht) bei den guten Vorsätzen fast immer die Hauptrolle.

Das Gute ist, wir hatten super Feiertagswetter, sodass ausgedehnten Verdauungsspaziergängen nichts im Wege stand.

Trotzdem kann es ja nicht schaden, jetzt wieder mehr auf seine Ernährung zu achten, wieder mehr Sport zu treiben und sich wieder mal Stückchen weiter aus seiner Komfortzone heraus zu bewegen.

Für den Sport bist du selbst verantwortlich, für die Ernährung hab ich da was: das gute alte Knäckebrot.

Jeder hat es im Schrank, jeder mag es und mit dem richtigen Belag kann daraus durchaus eine sättigende, gesunde Mahlzeit werden.

Es gibt viele verschiedene Varianten, eine davon hab ich im onlineshop, probier es einfach mal aus.

Und auch wenn ein Großteil der guten Vorsätze schon im Frühjahr Geschichte sind, der gute Wille zählt doch letztendlich 😉

Vorweihnachtszeit ist Schlemmerzeit

05.12.2021

Für viele ist die Vorweihnachtszeit alles andere als besinnlich, ich weiß wovon ich rede (schreibe)

in unserer Bäckerei ist es die arbeitsreichste Zeit im Jahr.

Aber auch die schönste, überall riecht es nach Weihnachten, Lebkuchen, Buttergebäck, Weihnachtsstollen...was gibt es besseres 😋

Nur die Gesundheit wird auf eine harte Probe gestellt, viel Stress, wenig Zeit zum entspannen, bzw. um in Ruhe zu essen, an aufwendiges Kochen ist gar nicht zu denken. 

Mein Lieblingsgericht in dieser arbeitsreichen Zeit sind gebratene Champignons.

100 g haben gerade mal 15 kcal, außerdem ist der Pilz reich an Vitaminen und Mineralstoffen, z.B. Vitamin D, B2, Biotin und Niacin, dazu kommen Kalium, Eisen, Kupfer, Selen und Phosphor.

Die Zubereitung ist einfach und schnell, mit einem Pinsel Rückstände von Erde entfernen, Champignons in Scheiben schneiden ( ich nehme 500 g für 2 Personen).

Eine oder zwei ( wie du es magst) Zwiebeln schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Die Zwiebelscheiben in 10 g Rapsöl ( 1 Esslöffel ) anbraten, dann die Pilzscheiben dazu geben.

Jetzt alles zusammen so lange braten, bis dir die Konsistenz gefällt. Ich mag sie lieber weich, du kannst sie aber auch nur kurz anbraten.

Mit Salz und Pfeffer würzen, fertig.

Ich reiche dazu kräftiges Vollkornbrot und frisches Gemüse. 

Wer möchte, kann noch paar geratene Schinkenwürfel darüber streuen.

Ein wirklich schnelles Rezept das satt macht, dazu sehr schmackhaft und gesund.

Mach mal ne Pause, entspann dich, iss was gutes und denk einfach mal nur an dich...

Manchmal darfs was Süßes sein 

10.11.2021

Kennst du das auch?

Du sitzt am Schreibtisch, draußen regnet und stürmt es und du kannst an nichts anderes denken als Süßigkeiten?

Gerade jetzt im Herbst ist es bei mir besonders schlimm.

In der Bäckerei riecht es schon überall nach Weihnachten und es soll ja auch Bäcker geben die lieber was herzhaftes essen...naja, ich gehöre jedenfalls nicht zu denen.

Aber wenn man vom Fach ist und jeden Tag mit süßen Teilchen zu tun hat weiß man ja auch, wo man nicht schon beim hingucken 2 Kilo zunimmt 😏

Hefekuchen ist da ein gutes Beispiel.

Ein Stück  Apfelkuchen von 100 g, aus Hefeteig hat nur 134 kcal, 3 g Eiweiß,

3 g Fett und 23 g Kohlehydrate. Das sind 100% Genuss bei nur 134 kcal, kann man mal machen 😇

Wem das mit dem Hefeteig zu lange dauert, der macht einfach Crumble. 

Sehr einfach und schnell in der Herstellung, etwas gehaltvoller, aber genau so lecker.

Hab ich gerade gemacht, meine Lust auf Zucker ist gestillt und das Rezept für dich steht bei

"Lust auf Vitamine" denn die sind ja auch noch drin, das schlechte Gewissen ist also beruhigt 😉

Viel Spaß beim nachbacken und das sollte trotz allem immer im Hinterkopf bleiben, Kuchen ist ein Genussmittel, kein Hauptnahrungsmittel, also immer in Maßen genießen

Und gleich noch einer hinterher...

30.10.2021

Um unseren Webshop der Jahreszeit anzupassen, fehlt natürlich noch unser Quarkstollen.

Dinkelmehl, Magerquark, Sultaninen, Pflanzenmargarine, Zucker, Mandeln und Zitronat bilden die Grundlage für eine, mit verschiedenen Aromen abgeschmeckte, sehr leckere Alternative zum Butterstollen.

Nach einem ausgedehnten Sonntagsspaziergang durch den bunten Herbst kannst du dir dann ruhig eine Scheibe gönnen, locker und leicht lässt er sich gut  in deinen Ernährungsplan aufnehmen.

Als "Genussmittel" natürlich 😉

Ja ist denn schon...😱

29.10.2021

...nein, es ist natürlich noch nicht Weihnachten, noch nicht mal Vorweihnachtszeit. 
Aber unser Dinkel-Mohnstriezel schmeckt auch schon im Herbst.

Es ist die leichte Alternative zum schweren Weihnachtsstollen.

Trotzdem ist Vorsicht geboten, es ist ein Genuss - und kein Hauptnahrungsmittel. 
Also lieber eine Sporteinheiten mehr, dann kannst du ein "Stückchen" in Ruhe genießen 😉.

Erhältlich in unserem Webshop oder direkt im Geschäft, die Nährwertangaben findest du am Produkt 😊

Kleiner Frischekick mit Sattmachgarantie

25.10.2021

Was in Deutschland die Kartoffel, ist in Nordafrika der Couscous.

Couscous ist kein eigenständiges Getreide, sondern wird in der Regel aus Weizen hergestellt.

Als Getreideprodukt enthält er sehr viele Kohlenhydrate, aber nur sehr wenig Fett und vergleichsweise viel Eiweiß.

Außerdem jede Menge Ballaststoffe (7,6 g pro 100 g) und Mineralstoffe, z.B. Kalium und

Vitamin B, hauptsächlich B3.

Da ich ja alles mit Gemüse aufpeppe, hab ich einen Salat daraus gemacht, zusätzliche Vitamine schaden ja nicht😉

Der Feta aus meinem Rezept, kann auch durch eine vegane Alternative ersetzt werden, dann ist er auch für Veganer oder bei Laktoseintoleranz zu genießen.

Für den letzten Skeptiker, das Rezept ist wie immer sehr einfach, schnell gemacht und wenn die Nährwerte nicht überzeugen, spätestens der Geschmack tut es, davon bin ich überzeugt😇

Das Rezept findest du bei: Hauptmalzeiten / Große Gerichte

"Entschleunigen"

16.10.2021

Der Sommer ist vorbei und die Weihnachtszeit nähert sich mit riesigen Schritten.

Da das für uns, in der Bäckerei die stressigste Zeit des Jahres ist, wird vorher nochmal "entschleunigt". 
Das heißt natürlich nicht, daß wir auf der faulen Haut liegen, aber wir lassen es uns gut gehen. Gutes Essen, sonnenbaden an Bord unseres Urlaubsschiffes gehören genauso dazu, wie morgendliche Wanderungen und für ganz mutige Baden in der 17 Grad kalten Adria. 
Wenn das Konzept stimmt, passt das alles zusammen, genügend Bewegung gepaart mit gesundem Essen (hier natürlich überwiegend Fisch und Gemüse) stärkt das Imunsystem, reguliert den Blutdruck und sorgt für allgemeines Wohlbefinden.
Also mach mal ne Pause, denn mit neuer Energie geht alles besser 😊

Brot...Schrot...oder einfach mal Schrötchen 

08.10.2021

Ich bin ja immer bemüht mich gesund zu ernähren.

Viel Gemüse, viel Obst, Fleisch und Wurst in Maßen und natürlich Vollkornbackwaren.

Da ich selbst eine Bäckerei habe, ist das mit den Backwaren ja einfach...sollte man denken.

Da wir uns auf Vollkornbackwaren und diese aus Dinkel oder Roggen spezialisiert haben, ist auch immer eine große Auswahl vorhanden.

Trotzdem habe ich neulich mal in meinen Unterlagen gekramt und ein altes Rezept gefunden.

Es war in der Rezeptmappe von meiner Meisterprüfung und hieß damals "Weizenschrotbrötchen"

Da musste natürlich was geändert werden.

Also hab ich das Rezept überarbeitet und sie kleinen Köstlichkeiten sind jetzt als "Schrötchen" in unserer Bäckerei erhältlich.

Für alle die, die trotz Zeitmangel,  lieber zuhause backen, hab ich es nochmal vereinfacht.

Bei "Frühstück" unter "Müsli und Co" findest du ein vereinfachtes Rezept, wie immer mit Nährwertangaben.

Viel Spaß beim ausprobieren 😊

Es ist soweit

02.10.2021

Die Flyer sind gedruckt, das Beratungszimmer eingerichtet, jetzt kann es losgehen.

Brauchst du eine Ernährungsberatung, weil du ein paar Kilos verlieren willst?

Bist du sportlich aktiv und willst Muskeln aufbauen?

Hast du Lebensmittelallergien und weist nicht weiter?

Was auch immer dein Problem ist, wir beraten dich gern 😊

Shakshuka

26.09.2021

Shakshuka ist ja eigentlich ein Gericht aus der israelischen Küche und bedeutet frei übersetzt "Mischung".

Es gibt viele Variationen mit Paprika, Knoblauch, für jeden Geschmack ist was dabei.

Für mich sind die wichtigsten Zutaten Tomaten und Zwiebeln.

Da die Zeit bei uns arbeitender Bevölkerung immer etwas knapp ist, nehme ich auch gerne stückige Tomaten aus der Dose.

Wenn man da noch ein Bio-Produkt verwendet ist alles perfekt.

Es kommt doch auf den Geschmack an, im Sommer frische Tomaten und im Winter dann konservierte, dazu frisches Grün aus den Kräutertöpfen auf der Fensterbank und schon hat man Vitamine und Geschmack, wie so oft kommt es auf die richtige Mischung an.

Wenn du also meine Ruck-Zuck-Shakshuka ausprobieren willst, bei "Hauptmalzeiten" unter "Kleine Gerichte" findest du das Rezept, natürlich mit Nährwertangaben.

Guten Appetit 

 

Endlich Kürbis 

15.09.2021

Eigentlich war ich nie der große Kürbisfan, nicht mein Geschmack und viel zu zeitaufwendig.

Aber dann habe ich bei meiner Schwester Kürbissuppe gekostet.

Die war so lecker, dass auch ich nicht widerstehen konnte.

Als sie mir dann noch sagte, dass es Hokkaido Kürbis ist, den man nicht schälen braucht, war die letzte Hürde genommen und seit dem kann auch meine Familie Kürbissuppe genießen.

Zum Kürbis kommt noch Kartoffel, Möhre und Ingwer, aber der Kürbis dominiert. 

Und das ist gut so, denn im Hokkaido Kürbis finden wir zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe.

Zum Beispiel das Beta-Carotin, es befindet sich in der Schale, da die mit gekocht wird bleibt im Vergleich zu anderen Kürbissorten alles Gute erhalten.

Außerdem enthält sein Fruchtfleisch weniger Wasser, deshalb hat er eine höhere Nährstoffdichte als andere seiner Familie.

Dazu kommt sein hoher Kaliumgehalt, ein hoher Gehalt an Vitamin A und er ist leicht verdaulich, sodass auch Menschen mit Magen-Darm Beschwerden gerne zugreifen können.

Ich könnte noch ewig weiter schreiben, aber probier es aus und mach dir selbst ein Bild,

das Rezept mit Nährwertangaben findest du unter Hauptmalzeiten / Große Gerichte.

 

Manchmal muss es eben Fleisch sein

07.09.2021

Geht es dir auch so? Ich esse sehr gerne Gemüse, Brot, Müsli, Joghurt, Quark... alle diese leckeren vegetarischen Sachen 😉

Aber manchmal muss es dann mal ein Stück Fleisch sein. 
So auch letztes Wochenende: Ein saftiges, kurz gebratenes Putensteak mit gebratenen Champignos, dazu frisch gepflückter Ruccola, Mini-Tomaten und ein Senf-Honig-Dressing.

Was will man mehr 😉

 

Es wird Herbst

04.09.2021

Es ist soweit...der goldene Herbst kommt mit riesen Schritten auf uns zu, die Blätter färben sich, früh wird es wieder später hell und abends eher dunkel, aber im Garten gibt es jetzt jede Menge Köstlichkeiten.

Die Obstbäume sind gut gefüllt und auch das Kräuterbeet auf meiner Terrasse wächst so üppig, da bekommt man gleich Lust zuzugreifen.

Und das hab ich auch getan, Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Oregano und Kräuterminze landeten in meinem Körbchen und danach kleingeschnitten in Kräuterquark und Kräuterbutter.

Dazu noch ein Tee aus frisch geernteter Minze, ein ofenwarmes Linsenbrötchen aus der eigenen Bäckerei...was will man mehr.

Für mich der perfekte Start ins Wochenende.

Wer nicht so viel Glück hat, auf dem Dorf zu wohnen und einen eigenen Garten zu haben dem kann ich nur raten, kauft Kräutertöpfe.

Die meisten sind pflegeleicht und gedeihen auf jeder Fensterbank.

Es duftet im ganzen Raum und der Geschmack von frisch geerntetem ist unbeschreiblich.

Also rauf aufs Fahrrad, in den nächsten Gartenmarkt und verwandel deine Küche in eine duftende grüne Oase 🏝 😉

Kleine Überraschung 😉

28.08.2021

Viele verzweifeln ja, wenn sich der Urlaub nicht so gestaltet wie geplant, weil das Wetter nicht mitspielt. 
Wenn ne Woche in einem Seepark gebucht ist und die Temperaturen zwischen 14 und 18 Grad schwanken kann man das ja auch nachvollziehen, wenn dann auch noch der Blick von der Terrasse genau auf die Wakeboard-Anlage geht 🤦‍♀️.

Aber macht nix, wir sind im schönen Hessen und es gibt viele gut ausgebaute Rad-und Wanderwege. Und wenn man dann bei einem Familienspaziergang durch den Kurpark noch ein Outdoor Fiti findet, da ist die Welt wieder in Ordnung 😅

Also, mach das Beste draus, das Wetter kann nur besser werden 😉

Urlaub in Deutschland

21.08.2021

Wir machen Urlaub im schönen Deutschland. Geht es dir auch so? Jahrelang wurde das Ausland erkundet und kein Gedanke daran verschwendet, was für schöne Ecken unser Heimatland bietet. Dieses Jahr sollte es der Bodensee sein und das lohnt sich allemal. Wunderschöne Städtchen, herrlich klares Wasser und viele alte Kirchen, Kloster und Museen. Nicht zu vergessen, das leckere Essen. Gestern waren es Bodensee-Felchen, im Spinatbett mit Reis, leicht und lecker. In Kombination mit genügend Bewegung 🥾 🏃‍♀️ 🚲 hab ich nicht einmal an Nährwerte gedacht 😅 Warum auch, es ist Urlaub, die Zeit der "Freidenker" und "Entschleuniger" 😊

Mein Lieblingsfrühstück

10.08.2021

Wie startest du eigentlich am liebsten in den Tag?

Ich bin ja ein Frühstücksmensch 😊 

Nicht gleich nach dem Aufstehen, zuerst brauch ich Bewegung.

Im Urlaub ein Morgenspaziergang oder eine kleine Radtour, nichts weltbewegendes, ne halbe Stunde Bewegung, quasi um sich das Frühstück zu "verdienen".

In einer normalen Arbeitswoche kümmer ich mich um den Haushalt, Waschmaschine, Geschirrspüler, Betten machen...was halt früh so anfällt.

Und dann kann ich ohne schlechtes Gewissen mein Frühstück genießen 😌 

Zur Zeit besteht das hauptsächlich aus meinen hausgemachten Müslis.

Jetzt bin ich bereit für meinen Arbeitstag.

Bei "Frühstück" unter "Müsli & Co findest" du Anregungen, oder du nimmst mein selbst kreiertes Müsli aus dem Online Shop, da ist alles drin was gesund ist.

Wie es für dich am besten ist, Hauptsache es schmeckt dir.

So beginnt dein Tag entspannt, bereit für alle Herausforderungen die dich erwarten.

Die schwarze Vitaminbombe

29.07.2021

Die Johannisbeere ist in meinem Garten die Frucht des Sommers.

Bei mir wachsen sie in weiß, rot und schwarz, alle wollen verarbeitet werden und dafür gibt es ja tausende von Möglichkeiten.

Heute widme ich meine Aufmerksamkeit erst mal der schwarzen Beere, die habe ich nämlich gerade gepflückt.

Sie ist reich an Vitamin C, das ist sehr wichtig für das menschliche Immunsystem und unterstützt die Entgiftungsfunktion der Leber.

Außerdem kommen Vitamin A,D und K sowie einige Vitamine der B-Gruppe in der Powerfrucht vor.

Dazu kommen Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Natrium.

Bei gerade mal 33 kcal pro 100g ein gesunder Energie- und Vitaminspender.

Fangen wir an mit Marmelade, kalt gerührt behält sie alle wichtigen Nährstoffe und kann pur auf einem leckeren Vollkornbrötchen, in Naturjoghurt oder Quark, aber auch auf Eis genossen werden.

Wer die Schalen nicht in der Marmelade mag, kann die Masse nach dem Pürieren durch ein Sieb streichen.

Die Reste setze ich mit einem milden Korn oder Vodka an und nach eine Woche hab ich einen leckeren Likör.

Wenn sich jetzt jemand an dem Alkohol stört, dem kann ich nur sagen,  lieber so, als gar keine Johannisbeere, denn viel gutes ist noch drin 😉

Kleine Beere-große Wirkung und vor allem viele Möglichkeiten zum genießen. Wenn du es ausprobieren willst, bei "Lust auf Vitamine" findest du Rezepte mit Nährwertberechnungen.

Viel Spaß beim ausprobieren 😉

Sonniges Wochenende in Sicht

24.07.2021

Sommer, Sonne und ein leckeres Steak auf dem Grill, was gibt es besseres 😉 ?

Kann ich dir sagen, frischer Wassermelonensalat mit Feta und Minze. Genau das richtige bei den Temperaturen und natürlich auch passend zum medium gegrillten Rinderfilet.

Letztes Wochenende war ich zum Geburtstag geladen und da gab es genau diese Kombi und ich war begeistert.

Also hab ich den Salat noch etwas verändert, also meinem Geschmack angepasst (mit Minze ) und die Nährwerte ausgerechnet. 

Jetzt kannst du dein Abendessen genießen und weist genau welche Sporteinheit du vorher absolvieren musst um genau das zu tun 😊

Das Rezept findest du unter "Lust auf Vitamine" und es reicht für 2 Personen.

Viel Spaß und ein sonniges Wochenende 🌞

Unser täglich Brot

19.07.2021

Der Sommer hat kulinarisch so viel zu bieten.

Mein persönliches highlight war heute ein knackig frischer Brotsalat.

Schnell gemacht, äußerst sättigend und immer wieder ein Genuss.

Ich muss es ja wissen, backe ja täglich Brot und und weiß wovon ich rede, bzw. schreibe.

Jeder hat so seine Vorlieben beim Brot essen, bei mir ist es ein richtig kerniges Vollkornbrot mit Sauerteig, gerne auch noch mit eingearbeiteten Saaten.

Das kombiniert mit dem richtigen Gemüse, da lass ich jedes Steak liegen.

Wenn es dir auch so geht, dann hab ich was für dich, ein frisch berechneter Brotsalat mit Gemüse der Saison, aus der Region.

Los gehts, oder hast du keine "Lust auf Vitamine"?... da findest du das Rezept, viel Spaß beim ausprobieren.

Kleiner Snack für zwischendurch

16.07.2021

Kennst du das auch, es ist warm, du bist unterwegs und hast gefühlt gar keinen Hunger, aber die Geräusche in der Magengegend sagen was anderes? 

Für dieses "Problem" hab ich ja eigentlich immer Obst dabei, verdirbt nur leider auch schnell, bei sommerlichen Temperaturen. 

Also wurde einiges ausprobiert, nach einfachen Rezepten gesucht, einiges verändert, Nährwerte ausgerechnet...

Nun liegt er da, ein fruchtiges Kraftpaket, das man ohne schlechtes Gewissen essen kann, es macht satt, ist gesund und gegen den kleinen Hunger hilft es sowieso.

Das Rezept findest du bei "Frühstück / Müsli & Co"

Da die Riegel recht klein sind passen sie auch in das Marschgepäck bei deiner nächsten Wanderung, Radtour oder was du sonst so geplant hast.

Lass es dir schmecken :-)

Frisch geerntet

07.07.2021

Gibt es was besseres als frisch geerntetes Obst oder Gemüse aus dem eigenen Garten oder vom Gärtner nebenan?

Für mich jedenfalls nicht.

So gab es gestern Bruschetta mit 2 leckeren, frischen Tomaten, 1 jungen Zwiebel, paar frischen Basilikumblättern, etwas weißem Balsamico, Olivenöl, Pfeffer, Salz.

Einfach alles klein würfeln und vermischen, ruck zuck ist ein köstlicher Salat fertig.

Als Brotersatz hab ich die Dinkelbrötchen aus unserem Webshop gebacken, in Scheiben geschnitten, kurz angeröstet, mit Knoblauch eingerieben und den Tomatensalat darauf, ein veganer Genuss für alle.

Probier es aus, es gibt nichts besseres, nach so einem heißen Tag wie gestern.

Der pure Genuss

01.07.2021

Kennst du das? Du siehst etwas und bekommst sofort riesen Appetit?

So ging es mir heute...mit meinen frischen Erdbeeren.

Aber meine Gedanken waren sofort bei einem leckeren, leicht schmelzenden Erdbeereis.

Also ab mit den Erdbeeren in den Mixer, mit paar Zutaten rein in die Eismaschine und 45 Minuten später war er fertig, ein Traum aus Eis, Milch und Honig.

Ruck zuck gemacht und suuuuuper lecker.

Das Rezept gibt's bei "Lust auf Vitamine" und wer keine Eismaschine hat, ab in den Gefrierschrank und öfter mal umrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden. Dauert bisschen länger, aber ist genau so gut.

Viel Spaß beim ausprobieren und guten Appetit 

Heute bleibt die Küche (fast) kalt

26.06.2021

Es ist 7.00 Uhr, die Sonne strahlt schon zum Fenster rein und der Wetterbericht meldet bis 27°C, sonnig, leichter Wind.

Und... es ist Wochenende. Beste Aussichten für eine kleine Radtour am Vormittag und einen Faulenzer-Nachmittag im Garten. Hast du auch verdient, die Woche war wieder stressig, also ausspannen am Wochenende.

Für das Mittagessen hab ich mir was besonderes ausgedacht: Vollkornwaffeln mit Tomatenquark.

Ein leichtes Rezept für heiße Sommertage, schnell und einfach zubereitet und wenn was übrig bleibt schmeckt es auch später noch.

Das Rezept findest du unter Hauptmahlzeiten- Kleine Gerichte, incl. Nährwertangaben natürlich.

Dazu passt alles was es zu dieser Jahreszeit gibt, frisch geerntete Gurke, Tomate oder auch was süßes wie Erdbeeren, eigentlich alles was unsere Natur zu bieten hat, also einfach zugreifen.

Vielleicht findest du ja auch unterwegs schon bisschen Deko, z.B. Gänseblümchen oder andere essbare Blüten. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und lecker wird es ja sowieso.

Also rauf auf`s Radl und raus in die Natur, es lohnt sich allemal und dein Körper wird es dir danken.

Leichte Küche für heiße Tage

19.06.2021

Kennst du das auch? Du hast das Gefühl, wegen der Hitze die ganze Nacht nicht geschlafen zu haben, fühlst dich müde und kaputt? Das Thermometer zeigt früh um sechs schon 18°C, du kannst dir also vorstellen, welche Temperaturen dich heute erwarten?

Jeder von uns kennt das und die Sonne hat uns in den vergangenen Tagen auch wirklich verwöhnt.

Aber mal ehrlich, sie hat auch viel nachzuholen, denn im Frühling hat sie sich ja nicht gerade mit Ruhm bekleckert, hat sich zurückgezogen und uns warten lassen.

Aber jetzt ist sie da, in aller Pracht ragt sie am Himmel und lässt uns schwitzen.

Ich bin sehr glücklich damit. Jetzt wird das Sportprogramm etwas runtergeschraubt, die Radtouren werden durch ausgedehnte Waldspaziergänge ersetzt und der Grill darf sich bei dieser Hitze auch ausruhen, Rohkost kommt auf den Teller.

Und ich habe vorgesorgt: Kräuteröl und Fruchtessig stehen bereit, der Salat kann zubereitet werden.

Da hab ich vergangene Woche schon vorgearbeitet.

Einfach verschiedene Kräuter, am besten frisch aus dem Garten, in eine Flasche füllen, mit gutem Öl bedecken und etwa eine Woche durchziehen lassen. Fertig ist ein leckeres Kräuteröl für den perfekten Salatgenuss, denn es sind nur meine Lieblingskräuter drin.

Genauso beim Essig. Ich habe Minze, Holunderblüten und Himbeeren in einer Flasche mit Essig bedeckt. Schon am nächsten Tag war er, durch die Himbeeren, hell rosa und köstlich.

Probier es aus, ich denke du wirst begeistert sein, außerdem ist es auch ein schönes Geschenk, wenn man mal eingeladen wird.

Fazit für heute: auch ohne große Sporteinheit kann ich was für meinen Körper tun, gesundes Essen und ein bisschen Bewegung sind perfekt bei dieser Hitze und vielleicht entdeckst du bei deiner Wanderung ja einen versteckten Baggersee, eine kleine Abkühlung kann ja nicht schaden.

Kühler Genuss

11.06.2021

In diesem Jahr hängt ja die Natur etwas hinterher. Der Löwenzahn, die Rapsfelder, all die Blütenpracht die uns die letzten Jahre Anfang Mai erfreut hat ließ uns 2-3 Wochen warten.

Ich freu mich immer besonders auf die Holunderblüten, die es jetzt auch endlich geschafft haben.

Sie sehen nicht nur wunderschön aus, ihr Geschmack ist auch unvergleichbar.

Bei mir gibt es Erdbeermarmelade mit Holunderblüten, Bowle mit Holunder und Himbeeren, Holundersirup und nicht zu vergessen die Eiswürfel.

Erdbeerstücken, ein kleines Minzblatt und  ein paar Holunderblüten in einen Eiswürfelbehälter,

mit Wasser auffüllen und ab ins Eisfach, damit wird jedes Glas Wasser zum Augen- und Gaumenschmaus.

Löwenzahnblüten, Gänseblümchen, die Blüten vom Schnittlauch...es gibt unzählige wunderschöne Kräuter in unserer Heimat, die unsere Teller verschönern.

Die Blätter von junger Brennessel, Löwenzahn, Giersch sind  gesund, lecker und man findet diese Wildgemüse oder Wildkräuter auf jeder Wiese. Als Salat eine Delikatesse.

Wer also mit offenen Augen durchs Leben geht, findet viele Köstlichkeiten, bei einem Spaziergang durch unsere schöne Heimat.

Und ich kann dir nur raten, einfach probieren, kostet ja nichts ;-) Du wirst begeistert sei.

Partytime ;-)

05.06.2021

Pünktlich zum Wochenende haben sich die letzten Wolken verzogen.

Bei uns strahlt die Sonne und es ist gerade mal 6.00 Uhr morgens.

Einem perfekten Tag im freien steht also nichts mehr im Weg.

Für alle kurz entschlossenen habe ich schnell noch ein Salatrezept ausgerechnet. 

Noch ist Zeit, die letzten Zutaten einzukaufen. Bei "Lust auf Vitamine" findest du das Rezept.

...und jetzt wünsch ich allen einen sonnigen Start ins warme Frühlingswochenende :-)

Endlich Sommer

02.06.2021

Vielleicht noch nicht ganz, aber die Temperaturen, die uns den Rest der Woche erwarten, lassen uns zumindest vom Sommer träumen.

Überall riecht es nach Gegrilltem, die Gartenmöbel werden aufgestellt und man bekommt Lust auf Sport an der frischen Luft.

In unserer schönen Oberlausitz gibt es da viel zu entdecken, ausgebaute Radwege um verschiedene Seen. Aus ehemaligen Tagebauen wurde ein kleines Paradies erschaffen, das sowohl Radler als auch Wanderer beeindrucken dürfte.

Dazu das Zittauer Gebirge, wo sich Wanderer, Bergsteiger und auch Urlauber die sich einfach nur erholen wollen ganz sicher wohlfühlen.

Ich jedenfalls, hab nach einer ausgedehnten Radtour durch unsere schöne Heimat, am letzten Wochenende wieder festgestellt, zuhause ist es am Schönsten.

Und an alle, die noch nicht in der Oberlausitz waren, kommt zu uns, ihr werdet staunen, wie wunderschön die "hinterste Ecke" von Deutschland ist.

Schonend zubereiten

29.05.2021

Schonende Zubereitung, dazu gibt es ja nicht viel zu sagen. 

Mit wenig Wasser und wenig Fett, so lange wie nötig und so kurz wie möglich garen.

Die Vitamine und Mineralstoffe bleiben weitestgehend erhalten, das Gemüse bleibt knackig und (wenn es gut läuft) behält es sogar seine schöne, frische Farbe.

Natürlich muss ich auch beim Fleisch aufpassen, schonend garen bedeutet, dass auch das leckere Steak vom Grill keine schwarzen Ränder hat.

Hört sich alles leichter an, als es eigentlich ist.

Gerade beim Grillen braucht es da Fingerspitzengefühl.

Aber der Sommer fängt ja gerade erst an. Wenn wir uns genügend frisches Obst und Gemüse gönnen, kann uns ja nicht viel passieren.

Der leckere Salat gehört auf jeden Gartentisch, das Grillgemüse schmeckt auch lecker wenn es noch knackig ist, und mal ehrlich, wenn das Fleisch medium gegrillt und der Fisch innen noch glasig ist schmeckt es eh besser und ist gesünder.

Also alles frisch einkaufen, kurz grillen und wir haben ein fettarmes, gesundes und vor allem leckeres Sommergericht.

Jetzt können wir nur noch auf schönes Sommerwetter hoffen...

...übrigens die Antipasti kann man auch super auf einer Grillmatte grillen ;)                                 

Zu finden unter: Hauptmahlzeiten-Kleine Gerichte

 

Frustessen 

20.05.2021

Wer kennt das nicht...

Du hast dir soviel vorgenommen für heute, erst die Terrasse kehren, Unkraut zupfen, Tisch und Stühle abwischen...also alles fein machen, für den Grillabend.

Danach ein ausgedehnter Spaziergang durch den Frühling, frische Luft, Energie tanken, das Leben genießen.

Schließlich bist du ja aufgewacht, weil die Sonne ins Schlafzimmer schien...um fünf...am Wochenende ;)

Aber jetzt, nach dem Frühstück, hat sich die Sonne verabschiedet und den Platz freigemacht für dunkle Regenwolken.

Das Gemüse und die Geflügelsteaks, der Zander, all die leichten Leckereien vom Grill verschwinden in deinen Gedanken schon in der Tiefkühltruhe...vielleicht grillen wir nächste Woche... :(

Was nun? Am liebsten würdest du dich jetzt in die Decke einkuscheln, dich mit einer großen Packung Eis vor den Fernseher setzen und vor dich hin meckern...die ganze Woche war schönes Wetter und pünktlich zum Wochenende sowas, es ist wirklich zum heulen...

Aber warum nicht den Frühling in die Wohnung holen?

Der Zander ( 100g haben übrigens keine KH, 1g Fett,19g EW und damit gerade mal 83 kcal ) gelingt dir auch wunderbar im Backofen, dazu ein leichter Nudelsalat und Grillgemüse (Antipasti) Die Rezepte dafür findest du bei "Hauptmahlzeiten - Kleine Gerichte".

Mit der richtigen Tischdeko holst du dir den Frühling in die Wohnung, Frustessen ist also nicht nötig.

Und vielleicht scheint dann (zumindest für dich) auch wieder die Sonne.

Das Gewicht im Auge behalten

12.05.2021

Genau das ist, gerade jetzt im Frühling schwer.

Endlich wieder Sonne, endlich wieder milde Temperaturen, endlich wieder die hellen, dünnen Sommerklamotten...ups...da sind sie...die fiesen kleinen Röllchen an den Hüften, die mit absoluter Sicherheit vor dem Winter noch nicht da waren...glaub ich jedenfalls.

Aber kein Problem, mit viel Obst und Gemüse krieg ich die locker wieder weg...

Ist das so? Wohl eher nicht. Auf die richtige Kombination kommt es an.

Der gesunde Spargel zum Beispiel, super lecker, besteht zu über 90% aus Wasser, hat nur 0,2% Fett, 2% Eiweiß und 4% Kohlenhydrate. Dazu eine Vielzahl an Mineralstoffen (Kalium, Kalzium, Phosphor...) und Vitaminen. Perfekt zum abnehmen, günstig wäre es natürlich auf die Sauce Hollandaise zu verzichten.

Oder die leckere Erdbeere, viele Vitamine (vor allem Vitamin C) und Mineralstoffe (z.B. Kalium, Kalzium, Eisen, Zink und Kupfer)  oder auch die wichtige Folsäure.

In Verbindung mit Vanilleeis aber wenig effektiv um die Röllchen los zu werden ;)

Aber einen Salat aus blanchiertem grünem Spargel mit frischen Erdbeeren, dazu ein paar Mini-Mozzarella-Bällchen oder Feta-Würfel, wenig Salz, Pfeffer, etwas Olivenöl und fertig ist ein leckerer Salat, kombiniert mit Ofenkartoffeln oder einem Vollkornbrötchen eine vollwertige Mahlzeit.

Das Rezept, mit Nährwertangaben, findest du bei Lust auf Vitamine

Dazu noch eine kleine Walkingrunde, alternativ Fahrrad fahren oder joggen und ruck zuck ist wieder alles so wie es sein soll.

Dein Körper wird es dir danken, leider fällt die Shoppingtour aus, denn alle Sommersachen passen ja dann wieder :D

 

Fit werden und auch bleiben

28.04.2021

Jetzt hab ich dir wochenlang Tipps zu gesunder Ernährung gegeben, aber reicht das, um gesund zu leben?

Die Antwort ist ganz klar "Nein".

Gesunde Ernährung ist der erste Schritt in ein gesundes Leben, aber die Bewegung gehört natürlich auch dazu.

Mit Bewegung meine ich natürlich nicht den Weg zum Auto, auch wenn das vielleicht zwei Straßen weiter parkt, weil vor dem Haus abends kein Parkplatz mehr frei war 😉.

Bewegung kurbelt den Stoffwechsel an, wir fühlen uns besser, haben keine Verdauungsprobleme, kleine Pölsterchen verschwinden, Muskeln werden aufgebaut. Wenn das ganze noch an der frischen Luft stattfindet, kann der Körper nebenbei noch Vitamin D tanken.

Egal ob du dich gerne sportlich betätigst, oder ein Sportmuffel bist. Es muss ja kein Marathon sein, aber 10000 Schritte am Tag und zum Wochenende vielleicht ne Radtour sollte für jeden machbar sein. 

Und glaub mir, du wirst dich danach gleich viel besser fühlen.

 

Gewohnheit

21.04.2021

Jeder hat ja so seine Essgewohnheiten. 

Früh Müsli oder Brot, süß, oder herzhaft belegt, Mittags die große, warme Mahlzeit, wenn es in den Tagesplan passt, abends dann eher wieder was Kleines. So ist es jedenfalls bei mir.

Wenn man mal woanders eingeladen ist, merkt man manchmal erst wie einseitig man sich ernährt, obwohl man eigentlich abwechslungsreich und gesund isst, aber die Lebensmittel wiederholen sich immer wieder.

Alles Gewohnheit, das mag ich, das schmeckt mir, ist gesund, wird gekauft. Die gleichen Obst- und Gemüsesorten, der gleiche Käse, alles wiederholt sich oftmals, aus Gewohnheit.

Für alle Fleischesser, die es sich nicht vorstellen können mal vegetarisch, oder gar vegan zu essen, hab ich da eine Überraschung 😉 Ein leichter veganer Gemüseeintopf.

Vielleicht nicht jedermanns Sache, aber ich denke, mal kostet schadet niemanden und er ist ja auch ruck-zuck gekocht.

Das Rezept findest du unter Hauptmahlzeiten- Kleine Gerichte. Viel Spaß beim Kochen 😊

 

Vollkornbrot, schnell selbst gebacken

16.04.2021

Morgen ist Wochenende, das Wetter ist auch nicht gerade prickelnd, also der perfekte Zeitpunkt um mal wieder zu backen.

Die Zutatenliste für ein gutes Vollkornbrot ist nicht gerade riesig, vielleicht hast du sogar alles vorrätig.

Also ran an den Herd, oder in diesem Fall an den Backofen und schnell mal nebenbei ein Brot gezaubert 😉

Die Anleitung, mit Nährwertangabe findest du auf der Seite Frühstück - Die Klassiker

Ich wünsch dir schon mal gutes Gelingen und guten Appetit 

 

Essen genießen

12.04.2021

Jeder von uns erlebt es fast täglich, schnell zum Bäcker, Fleischer oder zum Food-Truck, ein kleiner Happen zwischendurch, gegen den kleinen Hunger geht immer. 

Aber gerade dieser kleine "Zwischendurch-Snack" macht uns oft das Leben schwer.

Am Ende sind es Völlegefühl, Magenschmerzen, im schlimmsten Fall ein Magengeschwür das wir diesen Ruck-Zuck-Häppchen zu verdanken haben.

Als Bäckermeisterin und Besitzerin einer kleinen Bäckerei, bin ich natürlich dafür, das du regional kaufst.

Aber was spricht dagegen sich zu setzen und sein Essen zu genießen.

Du fühlst dich nachher wohl, gestärkt und kannst deinen Tag mit Elan fortführen.

Außerdem fördert bewusstes Essen den Genuss und das Sättigungsempfinden, heißt: wenn du dir Zeit zum snacken nimmst, merkst du auch gleich wenn du satt bist, nicht erst drei Häppchen später, wenn der Magendruck anfängt.

Gönn dir also eine Pause und genieße deine Mahlzeit, die Arbeit erledigt sich auch besser, wenn du dich fit und leicht fühlst.

Und mal ehrlich, die paar Minuten zusätzlich sollte dir deine Gesundheit wert sein.

 

Lecker und vegetarisch

09.04.2021

Für heute Mittag hab ich mal ein leckeres, vegetarisches Rezept zusammengestellt.

Saure Eier in Senfsoße kennt wahrscheinlich jeder von früher, als Schulessen.

Mit etwas Honig aufgepeppt ist es ein vollwertiges Mittagessen, versuch es einfach mal.

Unter Hauptmahlzeiten - Große Gerichte findest du das Rezept.

 

Neues Rezept

06.04.2021

Damit du gut in den neuen Tag starten kannst hab ich dir heute ein neues Frühstück zusammengestellt. Die Nährwerte sind ausgerechnet, alles ist bereit, für einen perfekten Start in den Tag.

Die Auswahl an Obst und Gemüse überlass ich dir, bei mir waren es heute Tomaten und Mandarine. Dazu gab es einen ungesüßten Kräutertee. 

Das Rezept findest du unter Frühstück - Die Klassiker, ich wünsch dir guten Appetit!

 

Wieviel Fleisch darf ich essen?

01.04.2021

Das ist ja immer so ne Sache mit dem Fleisch.

Die einen wollen es vegetarisch, die anderen sogar vegan, es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Ernährungsarten und es gibt auch sie, die Fleischesser.

Ich zähle auch dazu ;-) 

Man hört von vielen Skandalen bei der Tierhaltung, aber ich denke, wenn man sein Fleisch beim Bauern im Ort kauft, oder einfach aufpasst was und wo man einkauft, kann man ohne schlechtes Gewissen auch mal Stück Fleisch oder Wurst essen.

Fleisch enthält gut verwertbares Eisen, Selen und Zink.

Außerdem kann  der menschliche Körper zum Beispiel  tierisches Eiweiß besser verwerten als pflanzliches. Dazu braucht man aber nicht unbedingt Fleisch, es gibt ja noch Milch und Milchprodukte. Außer Eiweiß liefern die noch Calcium und Vitamin B2.

Eine andere Alternative ist Fisch, Seefisch liefert uns Jod, fetter Fisch die wichtige Omega-3-Fettsäuren.

Fakt ist, wer das möchte kann seinen Speiseplan immer mit tierischen Lebensmitteln ergänzen, sollte jedoch nicht mehr als 300g - 600g Fleisch und Wurst pro Woche essen.

Aber es gibt ja genug Alternativen, seht einfach mal bei meinen Rezepten nach.

 

Was ist eigentlich "gesundes" Fett?

29.03.2021

Jeder hat es schon mal gehört, "am besten low carb" essen, "wenig Fett" oder "viel Eiweiß, denn das ist gut für den Muskelaufbau". Aber was davon ist wirklich richtig?

Unter anderem diese Sprüche von "Ernährungsexperten" haben mich vor viele Jahren dazu animiert, mich mal etwas näher mit gesunder Ernährung zu beschäftigen.

Jetzt weiß ich (low carb hin oder her) dass der wichtigste Nährstoff die Kohlenhydrate (natürlich die langkettigen) sind, danach halten sich Fette und Eiweiße fast die Waage, wobei die Fette einen kleinen Vorsprung haben.

Die Frage "Warum" ist einfach zu erklären, erstmal gibt es eine Vielzahl fettlöslicher Vitamine, die der Körper ohne Fett nicht aufnehmen kann, das sind die Vitami

Wieviel Fleisch darf ich essen?

01.04.2021

Das ist ja immer so ne Sache mit dem Fleisch.

Die einen wollen es vegetarisch, die anderen sogar vegan, es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Ernährungsarten und es gibt auch sie, die Fleischesser.

Ich zähle auch dazu ;-) 

Man hört von vielen Skandalen bei der Tierhaltung, aber ich denke, wenn man sein Fleisch beim Bauern im Ort kauft, oder einfach aufpasst was und wo man einkauft, kann man ohne schlechtes Gewissen auch mal Stück Fleisch oder Wurst essen.

Fleisch enthält gut verwertbares Eisen, Selen und Zink.

Außerdem kann  der menschliche Körper zum Beispiel  tierisches Eiweiß besser verwerten als pflanzliches. Dazu braucht man aber nicht unbedingt Fleisch, es gibt ja noch Milch und Milchprodukte. Außer Eiweiß liefern die noch Calcium und Vitamin B2.

Eine andere Alternative ist Fisch, Seefisch liefert uns Jod, fetter Fisch die wichtige Omega-3-Fettsäuren.

Fakt ist, wer das möchte kann seinen Speiseplan immer mit tierischen Lebensmitteln ergänzen, sollte jedoch nicht mehr als 300g - 600g Fleisch und Wurst pro Woche essen.

Aber es gibt ja genug Alternativen, seht einfach mal bei meinen Rezepten nach.

 

ne A, D ,E und K.

Also einen Spritzer kaltgepresstes Olivenöl in den Salat und alles ist gut.

Außerdem liefern pflanzliche Öle lebensnotwendige Fettsäuren und Vitamin E.

Fett ist also nur ungesund, wenn man zu viel davon nimmt. 

Für Salate und kalte Speisen ist es immer vorteilhaft ein kaltgepresstes Pflanzenöl zu verwenden, da sind noch alle gesunden Inhaltsstoffe enthalten.

Da das aber einen zu niedrigen Rauchpunkt hat, eignet sich zum braten und frittieren raffiniertes Öl (z.B. Rapsöl) besser, denn das hat einen Rauchpunkt von 200°C und es bildet sich z.B. beim frittieren bei ca 170°C kein gesundheitsschädigendes Acrylamid.

Fazit: Auf die Wahl der Fette achten, pflanzliche Öle sind besser als tierisches Fett,  und in Maßen genießen, dann ist alles richtig.

 

Richtig würzen, aber wie?

25.03.2021

Um ein Gericht richtig zu würzen kommt es nicht auf die Salzmenge an.

Das Salz soll lediglich den natürlichen Geschmack der Lebensmittel unterstützen.

Vergisst man das Salz, schmeckt das Essen meist nur schal, zuviel  schädigt die Organe.

Hier ist oft weniger mehr, mehr Geschmack, mehr Gesundheit, mehr Spaß am Essen.

Also ein wenig Salz, etwas Pfeffer und je nach Geschmack mit Kräutern verfeinern,

einfach vorsichtig ran tasten,  bei Salaten hilft oft eine Prise Zucker zum abrunden.

Und genau mit diesem solltest du auch sorgsam umgehen.

Warum muss z.B. in einen Obstsalat noch zusätzlicher Zucker?

Oft greift man automatisch zu Zuckerdose, ohne vorher gekostet zu haben,

der Fruchtzucker aus dem Obst reicht meist aus, um einen köstlichen Salat zu genießen. 

Grundsätzlich solltest du sparsam mit Salz und Zucker umgehen und öfter mal abschmecken.

Vertrau einfach deinem Gaumen, dann wird es bestimmt richtig  ;-) 

 

Warum Vollkorn so wichtig ist

23.03.2021

Das wichtigste  am vollen Korn sind natürlich, wie beim Obst und Gemüse, die Vitamine und

Mineralstoffe.

Die befinden sich direkt unter der Schale und gehen beim Auszugsmehl verloren.

Beim Reis wurde deshalb ein Verfahren entwickelt, wo die Vitamine und Mineralstoffe vor dem Schälen ins Innere des Korns gedrückt werden. Das Parboiling.

So besitzt der Reis auch nach dem schälen noch ca 80% der sonst verloren gegangenen Nährstoffe.

Ein wichtiger Punkt ist auch die Sättigung. 

Da die Schalenanteile nach dem Verzehr anfangen zu quellen, tritt das Sättigungsgefühl eher ein, man isst also weniger. Außerdem hält dieses Gefühl länger an, weil die Verarbeitung länger dauert, als bei leicht verdaulicher Stärke.

Die Ballaststoffe nehmen, nachdem sie aufgequollen sind, auch viel Platz im Dickdarm ein. Mögliche kleine Polypen oder ähnliches, was sich an der  Darmwand befindet kann dadurch entfernt werden .

Da sich Polypen zu Darmkrebs entwickeln können, ist das auch ein guter Nebeneffekt der Ballaststoffe.

Es gibt noch viele andere Argumente, die für Vollkorn sprechen, aber eines sind die Schalenanteile ganz sicher nicht:  BALLAST 

 

Was ist eigentlich Vollwerternährung

22.03.2021

Gute Frage! Und die Antwort ist ganz simpel. Vollwertig bedeutet nichts anderes, als das Essen so zusammenzustellen, dass am Ende alle lebenswichtigen Nährstoffe drin sind. 

Es gibt kein Vollwertbrot, auch wenn es manche Supermärkte, oder was auch immer, ohne schlechtes Gewissen anpreisen.

Vollwertig ist ein Lebensmittel nur, wenn du dich allein davon ernähren kannst, ohne dabei Mangelerscheinungen zu bekommen.

Die Zauberwörter heißen also gesunde "Mischkost" und "Lebensmittelvielfalt" 

Unsere Großeltern haben es uns vorgelebt: Kartoffeln mit Quark, Leberwurst, Butter, Gewürzgurke und dazu grüner Salat. Es gibt kaum ein Element was da fehlt.

Also einfach mal zurück zu unseren Wurzeln. Sie wussten damals schon was gut ist ;-)

Ein etwas abgewandeltes Rezept findest du auf der Seite Große Mahlzeiten ,  das Rezept

  "Backkartoffeln mit Quark"

 

Ausreichend trinken

21.03.2021

Hast du auch genug getrunken? Wie oft hast du diese Frage schon gehört?

Aber wieviel ist eigentlich genug? Gibt es eine pauschale Menge die man trinken muss?

NEIN , die gibt es nicht. Jeder Mensch hat ein anderes Durstgefühl.

ABER das Trinkbedürfnis lässt sich trainieren. Stell dir einfach eine Flasche oder  Glas Wasser an deinen Arbeitsplatz und trinke immer wenn du sie/es siehst einen Schluck.

Es nutzt nichts, die Flasche auf einmal auszutrinken, das meiste wird dann völlig wirkungslos wieder ausgeschieden, weil es dein Körper so schnell nicht verarbeiten kann. 

Besser ist es also, in Abständen immer ein Glas ( vielleicht 200ml) zu trinken.

Du wirst dich daran gewöhnen und bald ist es für dich normal 1,5 bis 2 Liter am Tag zu trinken.

Den Rest Flüssigkeit, den dein Körper benötigt, nimmst du mit dem Essen (z.B. mit Obst und Gemüse) auf.

Wichtig ist nur, nicht zu warten bis du Durst hast, das ist ein Notruf deines Körpers und darauf solltest du nicht warten.

 

Nimm 5 am Tag

19.03.2021

Um dich gesund zu ernähren, muss dein Körper immer genügend mit Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen versorgt sein. 

Deshalb ist es wichtig, immer Obst und Gemüse zu essen. Mit Schale am besten, denn da sind die Ballaststoffe, darunter sitzen die Vitamine, beim schälen geht viel davon verloren.

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung hat dafür eine einfache Formel :  NIMM 5 AM TAG

5 bedeutet 5 Portionen, am besten 3x Gemüse, 2x Obst, damit wir die Kohlenhydratzufuhr

in Grenzen halten.

Die Portionsgröße  ist natürlich bei  jedem etwas anders, deshalb kann man sie auch nicht mit einem bestimmten Gewicht benennen. 

Als Vorgabe nehme ich immer etwa  "eine Hand voll" So hat jeder Mensch seine ideale Menge, auf die Körpergröße abgestimmt.

Da gibt es auch keine Ausrede, eine paar Äpfel,  Tomaten oder  Möhren kann man bei jedem Ausflug im Gepäck haben  ;-)